15. Februar 2008 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Schlag gegen die Graffiti-Szene

Die Zunahme von Sachbeschädi­gun­gen durch Graf­fi­ti im nördlichen Teil des Schutzbere­ich­es Tel­tow-Fläming führte bere­its im ver­gan­genen Jahr zur Bil­dung ein­er Ermit­tlungs­gruppe.

Im Zusam­men­hang mit umfan­gre­ichen Ermit­tlun­gen zu zahlre­ichen Graf­fi­tis­traftat­en in den Gemein­den Rangs­dorf, Blanken­felde-Mahlow und Zossen aus den Jahren 2007 und 2008 durch­sucht­en 27 Polizeibeamte am Don­ner­stag mit Unter­stützung des Ord­nungsamtes Zossen die Woh­nun­gen von acht Tatverdächti­gen im Alter zwis­chen 15 bis 20 Jahren, von denen ein Teil bere­its polizeilich bekan­nt ist.

Dabei wur­den große Men­gen Beweis­ma­te­r­i­al, unter anderem szene­typ­is­che Uten­silien wie Spray­dosen, Vor­la­gen, Black­books (Büch­er mit Skizzen), Sturmhauben, Atem­schutz­masken, Nothäm­mer und Handys sichergestellt. Daneben fan­den die Beamten auch ein Schla­gring, ein But­ter­fly­mess­er und mehrere Tütchen mit ein­er betäubungsmit­telähn­lichen Sub­stanz.

Aufgek­lärt wer­den kon­nten im Rah­men der von Anfang an inten­siv geführten Ermit­tlun­gen mehr als 60 Strafteten im Bere­ich der Sachbeschädi­gun­gen durch Graf­fi­ti, unter anderem Schmier­ereien an ein­er Sporthalle, ein­er Kindertagesstätte und ein­er Jugen­dein­rich­tung in Blanken­felde vom Jan­u­ar dieses Jahres.

Durch die Straftat­en ent­stand ein Sach­schaden in Höhe von rund 45.000 Euro. Die Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein.
Wir, die Flüchtlinge aus der Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Großbeeren, haben beson­ders in den let­zten 3 Monat­en erlebt, dass unser Leben für die Behör­den und die Zivilge­sellschaft in Deutsch­land keine Rolle spielt: Auf engem Raum sind wir unterge­bracht.
Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot