23. April 2007 · Quelle: -Horte- Soziales Zentrum Strausberg

SoliErklärung zur Transpi-Beschlagnahmung Zeppelinstr. 25 in Potsdam

Parade­beispiel für staatliche Repres­sion im Vor­feld des G8-Gipfels 

Am 19. April 2007 wurde die Zep­pelin­str. 25 mit ein­er Haus­durch­suchung über­rascht. Der Grund war ein Trans­par­ent an der Häuser­front auf dem unlieb­same Äußerun­gen für die Behör­den zu find­en waren. Der sog. Aufruf zu Straftat­en sollte unter­bun­den wer­den. Es durfte nicht darauf hingewiesen wer­den Bar­rikaden auf den Straßen von Heili­gen­damm zu erricht­en, obwohl es einen guten Anlass dafür gibt. 

Eine ille­git­ime Del­e­ga­tion der mächtig­sten acht Staat­en möchte sich an Anfang Juni zusam­menset­zten und über mil­liar­den Köpfe hin­weg über wirtschaft­spoli­tis­che The­men entschei­den mit ver­heeren­dem Ausmaß.
Zwar sind diese Tre­f­fen und ihre Vor­sitzen­den nicht der Einzige Grund für die unzäh­li­gen schlecht­en Lebensver­hält­nisse auf dieser Erde und dür­fen nicht als einzige bekämpft wer­den. Jedoch dienen sie als Aushängeschild des sog. Kapitalismus. 

Und genau dies ist der sprin­gende Punkt. Wenn zu solch einem Spek­takel der Mächti­gen aufgerufen wird um den Unmut viel­er Men­schen Aus­druck zu ver­lei­hen, wer­den alle staatlichen Mit­tel in Bewe­gung geset­zt dieses zu ver­hin­dern. Die Außerkraft­set­zung des Schen­gener Abkom­mens (Gren­zkon­trollen an den dt. Außen­gren­zen), Gefährde­nansprachen gegen ver­mei­dliche Demon­stran­tInnen, und gewalt­sames Ein­drin­gen in Häuser sind nur ein Teil dieser Repres­sion­swelle und wird zu seinem Höhep­unkt Anfang Juni in Heili­gen­damm kommen. 

Mit dieser Erk­lärung möcht­en wir dazu Aufrufen sich nicht von einem solchen Vorge­hen seit­ens des Staates ein­schüchtern zu lassen. Ganz im Gegen­teil solche Aktio­nen zeigen uns nur, dass eine linksradikale Bewe­gung, eine Bewe­gung von Unten der richtige Weg ist und uns eher motiviert gegen diese Ver­hält­nisse anzugehen. 

Sol­i­darische Grüße an alle Betrof­fe­nen von staatlich­er Repres­sion im Vor­feld des G8-Gipfels!
G8 ins Wass­er fall­en lassen! Auf zur Strand­par­ty nach Heili­gen­damm vom 01. bis 08. Juni 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot