4. November 2011 · Quelle: Antifa Westbrandenburg

Sponti in Neuruppin

Aktion gegen zunehmenden (Neo)nazismus in der Stadt

Heute Abend haben unge­fähr 50 Antifaschist_innen aus dem Raum West­bran­den­burg spon­tan gegen das Erstarken (neo)nazistischer Struk­turen in Neu­rup­pin (Land­kreis Ost­prig­nitz-Rup­pin) protestiert.

Ins­beson­dere auf die zunehmende Organ­isierung des lokalen Milieus, die ständi­gen Aufmärsche so genan­nter „Freier Kräfte“ sowie die erst kür­zlich erfol­gte Grün­dung des NPD Ortver­ban­des Neu­rup­pin sollte aufmerk­sam gemacht und Entschlossen­heit gegen diese Ten­den­zen demon­stri­ert werden.

Mit antifaschis­tis­chen Ban­nern und Fah­nen zog die Gruppe dabei durch die Karl-Marx-Straße, vor­bei am gle­ichzeit­ig stat­tfind­en­den „Mar­ti­ni-Markt“. Auf diesem alljährlichen Stadt­fest kommt es durch Mit­glieder und Sympathisant_innen des (neo)nazistischen Milieus immer wieder zu Hand­grei­flichkeit­en und Pöbeleien gegen Men­schen, die nicht in deren Welt­bild passen.

An inter­essierte Bürger_innen wur­den dabei Flugzettel mit dem Ansin­nen der Aktion verbreitet.

Gegen Ende des Zuges markierte eine Leucht­fack­el den Impuls, der den Über­gang von Pas­siv­ität und Ohn­macht hin zum aktiv­en Engage­ment symbolisiert.

Jed­er soll aktiv wer­den, dass Neu­rup­pin kein Ort für (Neo)nazis wird!

Weit­ere Fotos hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — In der Nacht von Mon­tag auf Dien­stag wur­den in der Innen­stadt Trans­par­ente aus Sol­i­dar­ität mit den Opfern des türkischen Faschis­mus aufgehängt. 
Neu­rup­pin — In Neu­rup­pin haben sich Internationalist*innen der „Inter­na­tionalen Woche der Sol­i­dar­ität und des Wider­standes“ angeschlossen und Parteibüros und Banken besucht, um gegen die deutsche Kriegs­beteili­gung zu protestieren. 
Das JWP-Mit­ten­Drin verurteilt den Bran­dan­schlag auf den Dienst­wa­gen des Neu­rup­pin­er Bürg­er­meis­ters Jens-Peter Golde, sowie aus­ge­sproch­ene Mord­dro­hun­gen gegen ihn.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot