14. August 2007 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Stadt illegal plakatiert

In der Nacht zum Mon­tag haben Unbekan­nte in den Wohnge­bi­eten Am Stern, Drewitz, Wald­stadt, Pots­dam-West sowie in der Innen­stadt ille­gal Plakate mit Bezug auf den Nazi-Ver­brech­er Rudolf Heß ange­bracht. Dazu gin­gen am Mon­tag­mor­gen zahlre­iche Anzeigen von Anwohn­ern, Haus­meis­tern und Wach­schutzmi­tar­beit­ern bei der Polizei ein. Die Plakate und Aufk­le­ber unter­schiedlich­er Größe waren an Hauswände, auf Scheiben von Einkauf­s­märk­ten, an ein­er Lit­fasssäule und auf Klei­der­con­tain­er angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot