16. März 2005 · Quelle: BM

Täter und Opfer

Opfer rechter Gewalt in Deutsch­land seit 1990” zeigt eine Ausstel­lung im
Land­tag in Pots­dam, Am Havel­blick 8. Auf Bildtafeln wer­den die Schick­sale
von 134 Todes­opfern dargestellt. Ihre Peiniger han­del­ten aus poli­tis­chen
Motiv­en oder ein­fach, weil sie Men­schen — meist Obdachlose und Behin­derte -
für “nicht lebenswert” hiel­ten. Auf jed­er Tafel bunte Heile-Welt-Postkarten
aus deutschen Städten. Dazwis­chen ein Spiegel. Unter dem Gesicht des
Betra­chters ste­ht: “Täter?”

Bis Ende März, Mo.-Fr., 7.30–16 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Am 9.11.2019 jährt sich der 81. Jahrestag der Reich­s­pogrom­nacht. Auch in diesem Jahr haben wir als Spar­ta­cus e.V zusam­men mit dem VVN-BdA Pots­dam, dem SV Babels­berg 03 und der Geschichtswerk­statt Rotes Nowawes einige Ver­anstal­tung organ­isie
Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot