11. April 2002 · Quelle: www.polizeikontrollstelle.de

Volksinitiative mit neuer Internetdomain

Pressemit­teilung

Seit dem 01.05.2001 sam­melte die Volksini­tia­tive zur Stärkung der Grund- und Bürg­er­rechte gegenüber der Polizei 12.000 Unter­schriften gegen den weit­eren Aus­bau von Polizeibefug­nis­sen in Bran­den­burg. Obwohl die erforder­lichen 20.000 Unter­schriften nicht zus­tandegekom­men sind, war die Volksini­tia­tive ein poli­tis­ch­er Erfolg. 

In 28 Orten lan­desweit fan­den Ver­anstal­tun­gen der Volksini­tia­tive statt. 

Mit der Recherche der Polizeiein­sätze beim DFB-Pokalspiel SV Babels­berg 03-Hertha BSC und den ver­meintlichen Chaosta­gen in Cot­tbus macht­en wir eben­so lan­desweit Schlagzeilen wie mit Aktio­nen gegen die Videoüberwachung oder neue Waf­fen für die Polizei. 

Gegen die Aufen­thaltsver­bote beim Cas­tor­trans­port in Rheins­berg und die Aus­rei­se­ver­bote zum G 8‑Gipfel in Gen­ua war unsere Ini­tia­tive mit rechtlichen Schrit­ten erfolgreich. 

Nicht zulet­zt hat auch die Inter­net­präsen­ta­tion der Volksini­tia­tive unter www.polizeibrandenburg.de große Aufmerk­samkeit gefun­den. Mit mehr als 36.000 Besucherin­nen zählt die Seite zu den best­be­sucht­en im Land Bran­den­burg. Lei­der kon­nte bis­lang nicht abschließend gek­lärt wer­den, daß „polizeibran­den­burg“ kein schützenswert­er Name ist. Wir wer­den aber alles tun, auch diese Frage noch ein­er vernün­fti­gen juris­tis­chen Entschei­dung zuzuführen. 

Die Volksini­tia­tive hat daher beschlossen, sich dauer­haft mit der The­matik des Grun­drechtsab­baus durch die Polizei zu beschäftigen. 

Unter dem Namen 

Polizeikontrollstelle 

Ini­tia­tive zur Stärkung
der Grund- und Bürgerrechte
gegenüber der Polizei 

sind wir ab sofort in Pots­dam, Lin­den­straße 47 oder im Inter­net unter www.polizeikontrollstelle.de zu erreichen. 

Polizeikon­troll­stelle

Ini­tia­tive zur Stärkung
der Grund- und Bürgerrechte
gegenüber der Polizei

Lin­den­straße 47
14467 Potsdam 

Tel. 280 50 83 

www.polizeikontrollstelle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Gegen geplante Kürzun­gen der Bran­den­bur­gis­chen Lan­desregierung bei Ange­boten für Geflüchtete ab 2022 regt sich Protest: Die gestern ges­tartete Online-Peti­tion „Stärken statt Stre­ichen“ fordert den Erhalt der vielfälti­gen Angebote
09. Novem­ber 19.00 Uhr am Mah­n­mal für die Opfer des Faschis­mus in Potsdam
Aufruf zur Demo und Gedenkkundge­bung anlässlich des 10. Jahrestag der “NSU”-Selbstenttarnung am 04.11.21 ab 17 Uhr in Potsdam

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot