12. Mai 2007 · Quelle: Zeppelinstraße 25

Weiter gegen den G8-Gipfel! Jetzt erst recht!

Am 9.5.2007 wur­den bun­desweit zahlre­iche Wohn- und Büroräume von G8-Kri­tik­erIn­nen durch­sucht. Die von der Bun­desstaat­san­waltschaft ange­ord­neten Durch­suchun­gen basierten auf dem schw­er­wiegen­sten aller Vor­würfe: Bil­dung ein­er ter­ror­is­tis­chen Vere­ini­gung. Der Ver­dachtsmo­ment
allein genügt hier­bei schon für die Anwen­dung des gesamten
Repres­sion­sap­per­ates, wie Abhör­maß­nah­men, Haus­durch­suchun­gen und Bespitzelun­gen.

Doch Ziel dieser Durch­suchun­gen war es nicht, ange­blich ter­ror­is­tis­che Vere­ini­gun­gen aufzudeck­en, son­dern Infor­ma­tio­nen über die Mobil­isierun­gen gegen den G8-Gipfel zu sam­meln, Net­zw­erke der Geg­ner­In­nen zu durch­leucht­en
und Kri­tik­erIn­nen einzuschüchtern.

Wir rufen alle auf, sich mit den Betrof­fe­nen zu sol­i­darisieren und sich nicht ein­schüchtern zu lassen.

Sol­i­dar­ität mit dem Horte, dem Bethanien, der Flo­ra und allen anderen betrof­fe­nen Pro­jek­ten! Der Kampf geht weit­er!

Casa de la Clara, Zep­pelin­straße 25, Pots­dam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Weil die Ver­hält­nisse immer noch so sind, wie sie sind, bleibt uns
nichts anderes übrig…
Wir — einige Aktivist*innen aus Pots­dam — haben eine neue linke,
antikap­i­tal­is­tis­che Gruppe namens “polar” gegrün­det
Land set­zt falsche Pri­or­itäten bei der Beratung von Geflüchteten in der Erstauf­nah­meein­rich­tung
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tags ste­ht im Zuge der
Haushaltsver­hand­lun­gen die unab­hängige Geflüchteten­ber­atung in der Erstauf­nah­meein­rich­tung zur Dis­po­si­tion.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot