13. Oktober 2007 · Quelle: Aktionsbündnis Potsdam gegen Hartz IV

1000 Tage Hartz IV! Permanenter Sozialabbau!

Liebe Ein­wohn­er von Pots­dam und Umgebung! 

Erwerb­slose und Erwerbstätige 

Als Mit­glieder und imAuf­trag des Aktions­bünd­niss­es Pots­dam gegen Hartz IV wen­den wir uns direk­tan Sie: 

Prekarisierung der Arbeitswelt, schwind­süchtigeAr­beit­seinkom­men, Aus­gren­zung großer
Bevölkerung­steile und ungenü­gende Grund­sicherung, Kinder­ar­mut, stag­nierende Renten -
im Gegen­zug Erhöhung der Ver­brauch­s­teuern, erhe­bliche Preis­steigerun­gen, nun auch bei den Waren des Grundbedarfes. 

Bil­dungsmis­ere, Pflegenot­stand, Demor­al­isierung selb­st der gesellschaftlichen Mittelschichten
Auf der anderen Seite sat­te Gewinne der xnternehmen,schwindelerregende Man­agerge­häl­ter, undurch­sichtige, moralisch ver­w­er­fliche Finanzspeku­la­tio­nen, ras­ant steigende Gewinne und Ver­mö­gen­seinkom­men der Schicht der Gut­si­tu­ierten. Selbst
die bürg­er­lichen Medi­en müssen zum Beispiel eingeste­hen, dass dieAr­beit­nehmereinkom­men in den let­zten 20 Jahren die besten Finanzquellen des Staates waren. 

Zu unser­er näch­sten Montagskundgebung


15. Okto­ber 2007, 18:00 Uhr

Pots­dam, Platz der Einheit

Deserteurdenkmal


kon­nten wir den promi­nen­ten emer­i­tierten Politikwissenschafts-Professor
Peter Grot­t­ian als Gas­tred­ner gewinnen. 

Wir rufen Sie, die kri­tis­chen Bürg­erin­nen und Bürg­er von Pots­dam und Umge­bung, auf: Beteili­gen Sie sich an dieser Kundge­bung. Wir leben nicht im Gestern und nicht im Mor­gen, wir leben und stre­it­en heute und hier für ein Mehr an Gerechtigkeitund eine sol­i­darische Gesellschaft. Set­zen Sie mit Ihrer Teil­nahme ein Zeichen (Andere tun dies­doch auch für ihre Inter­essen — siehe Stadtschloss) 

Bitte unter­stützen Sie uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.
An die Evan­ge­lis­che Kirche: Ver­ant­wor­tung JETZT. Protest entkrim­i­nal­isieren! Aufruf zur Demo “Gar­nisonkirche stop­pen”: Dien­stag, 7. Juni, 17 Uhr Start Am Grü­nen Git­ter 1, Frieden­skirche / Sitz des Ev. Kirchenkreis­es Potsdam 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot