25. Juni 2008 · Quelle: ND

1361 rechte Delikte im Toleranz-Land


Fes­takt zu zehn Jahre Hand­lungskonzept gegen Frem­den­feindlichkeit im Hans-Otto-Theater

Pots­dam (ND). Anlässlich des zehn­jähri­gen Beste­hens des Hand­lungskonzeptes »Tol­er­antes Bran­den­burg« gab es gestern einen Fes­takt im Pots­damer Hans-Otto-The­ater. Die Koor­dinierungsstelle für Ver­bände und Ini­tia­tiv­en war 1998 nach ein­er Serie recht­sex­trem­istis­ch­er Über­griffe gegrün­det worden.

»Anfangs hat­te Bran­den­burg nicht den Mut, die braune Gefahr zu erken­nen und damit umzuge­hen«, erin­nerte sich der SPD-Land­tagsab­ge­ord­nete Ravin­dra Gujju­la. Es habe die Angst gegeben, das Bun­des­land schlecht zu reden. »Viele ver­schlossen die Augen.« Das Konzept »Tol­er­antes Bran­den­burg« habe sich bewährt.

Der Abge­ord­nete Andreas Bernig (Linkspartei) meinte, die Regierung habe mit dem Konzept Maßstäbe geset­zt. Gle­ich­wohl müsse man fest­stellen, »dass Bran­den­burg bei der Zahl recht­sex­trem­istis­ch­er Straftat­en bun­desweit vorne liegt«. Die Zahl der Delik­te stieg seit 2001 von 907 auf 1361 im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Die Demon­stra­tion am 3.1. richtet sich gegen eine Coro­n­apoli­tik die Prof­it­in­ter­essen vor effek­tiv­er Pan­demiebekämp­fung stellt und gegen die Proteste von Coronaleugner*innen, Nazis und Ver­schwörungs­gläu­bi­gen am Montagabend. 
Am let­zten Mon­tag waren in Pots­dam über 700 Men­schen auf der Straße, ohne sich und andere vor dem Coro­n­avirus zu schützen. Unter den Teilnehmer*innen waren nicht Spaziergänger*innen, son­dern Coronaleugner*innen, Verschwörungs-ideolog*innen.
Anlässlich des “Inter­na­tionalen Tages der Migrant:innen” und in Anlehnung an die Kam­pagne #Grue­nes­Licht­Fuer­Auf­nahme rufen die  Ini­tia­tiv­en “Women in Exile”, “Pots­dam Kon­voi” und die “See­brücke  Pots­dam” zu ein­er Demon­stra­tion auf.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot