20. August 2002 · Quelle: berliner morgenpost

19 Rechtsextremisten in Mühlenbeck festgenommen

Müh­len­beck — Bei ein­er Feier von Recht­sex­trem­is­ten sind in Müh­len­beck (Ober­hav­el) 19 Per­so­n­en festgenom­men wor­den. Sie hat­ten recht­sradikale Parolen gegrölt und entsprechende Musik abge­spielt, sagte ein Polizeis­prech­er. Die Festgenomme­nen erhiel­ten Anzeigen wegen Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen sowie Volksver­het­zung. Gegen vier bere­its bei der Polizei bekan­nte Berlin­er beantragte die Staat­san­waltschaft Neu­rup­pin Haft­be­fehle, die das Amts­gericht Oranien­burg jedoch ablehnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Exem­plar­isch für die antifaschis­tis­che Gedenk-&Erinnerungsarbeit haben wir uns für das Jahr 2022/23 einige erin­nerungspoli­tis­che Ereignisse aus­ge­sucht, die wir gemein­sam gestal­ten und begleit­en wollen. Wir rufen dazu auf, sich an diesen zu beteiligen
Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot