4. Februar 2019 · Quelle: Inforiot

200 Personen protestieren gegen AfD-Landesparteitag

Quelle: Nico­lai Koester

INFORIOT — Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Auf diesem Parteitag sollen über zwei Tage die Lis­ten­plätze 29 bis 40 für die diesjährige Land­tagswahl vergeben wer­den. Die ersten 28 Lis­ten­plätze wur­den bere­its Anfang Jan­u­ar vergeben – eben­falls im See­ho­tel Rangs­dorf. Auch die Lan­desliste zur Bun­destagswahl 2017 wurde schon an gle­ich­er Stelle vergeben.

Die Demon­stra­tion und anschließende Kundge­bung vor dem See­ho­tel wurde von einem bre­it­en Bünd­nis getra­gen. Neben lokalen Bürger_innen, Parteien und ein­er anti­ras­sis­tis­chen Ini­tia­tive hat­te eben­falls die Berlin­er Kam­pagne „Kein Raum der AfD“ zu den Protesten aufgerufen. Nach der Auf­tak­tkundge­bung am Bahn­hof Rang­dorf liefen die Teil­nehmenden ca. anderthalb Kilo­me­ter quer durch den west­lichen Teil Rangs­dorfs zum See­ho­tel. Dort wurde über zwei Stun­den laut­stark gegen die Poli­tik der AfD protestiert und beteiligte Ini­tia­tiv­en, sowie Einzelper­so­n­en forderten in Rede­beiträ­gen eine antifaschis­tis­che und anti­ras­sis­tis­che Poli­tik in und jen­seits von Par­la­menten ein.

Während die Proteste ohne Zwis­chen­fälle ver­liefen ließen es sich einige Teil­nehmerIn­nen des Parteitags nicht nehmen sich zu präsen­tieren und die Gegen­proteste abzu­fil­men um anschließend Bilder des poli­tis­chen Geg­n­ers auf Face­book zu ver­bre­it­en. Andreas Kalb­itz zeigte dem Protest sein Smart­phone und im Inter­net seine Zähne, Andreas Galau nutzte die Kulisse eben­falls für ein Bild und ver­mutete auf Face­book „Der Rest schlief noch.“. Lars Gün­ther aus Bad Freien­walde (Lis­ten­platz 26 zur Land­tagswahl) ist anscheinend genau das passiert, er reiste erst Nach­mit­tags an.

Andreas Galau gibt im Netz den Frühauf­ste­her, während Lars Gün­ther zu spät kommt | Quellen: Facebook/Nicolai Koester

Weit­ere Bilder: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
Anlässlich des erneuten Lan­desparteitages der AfD Bran­den­burg (am 02.02.2019) im See­ho­tel Rangs­dorf, geht auch die Demo unter dem Mot­to „ Gesicht zeigen gegen Recht­sruck“ in eine zweite Runde. Los geht es um 12:30 am Bahn­hof Rangs­dorf.
INFORIOT – Som­mer, Sonne, Camp­ing! Hier­mit präsen­tieren wir die vierte Aus­gabe des Infori­ot Fes­ti­val-Guide für Bran­den­burg.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot