3. Februar 2019 · Quelle: [rumble]

Heimatliebe Brandenburg den Tag versauen!

Eberswalde – Am 09.02. möchte der rechte Mob um Lars Günther erneut durch Eberswalde laufen. Bereits im August und November letzten Jahres veranstaltete Günther unter dem Label „Heimatliebe Brandenburg“ Demonstrationen in Eberswalde.

Am 09.02. möchte der rechte Mob um Lars Gün­ther erneut durch Eber­swalde laufen. Bere­its im August und Novem­ber let­zten Jahres ver­anstal­tete Gün­ther unter dem Label „Heimatliebe Bran­den­burg“ Demon­stra­tio­nen in Eber­swalde. Wie bei seinen Kundge­bun­gen und ein­er von ihm organ­isierten Demon­stra­tion 2015 zeigte sich, dass Gün­ther zusam­men­bringt, was offiziell nichts miteinan­der zu tun haben will: AfD, Iden­titäre und (organ­isierte) Neon­azis.

Die Demon­stra­tio­nen in Eber­swalde find­en seit Anfang an mit tatkräftiger Unter­stützung durch den völkisch-nationalen Vere­in „Zukun­ft Heimat e.V.“ aus Süd­bran­den­burg statt. Während es per­son­elle Über­schnei­dun­gen zwis­chen dem Vere­in und den ver­bote­nen „Spreelichtern“ gibt, tritt der Vor­sitzende Christoph Berndt auf Platz zwei der AfD-Lan­desliste zur Land­tagswahl an. Weit­ere Red­ner­In­nen der let­zten Demon­stra­tio­nen Gün­thers waren unter anderem Siegfried Däbritz, Mit­grün­der von Pegi­da Dres­den, und André Poggen­burg. Poggen­burg gehörte dem völkischen Flügel in der AfD an, trat im Jan­u­ar 2019 jedoch aus und grün­dete seine eigene Partei „Auf­bruch deutsch­er Patri­oten“.

Gün­ther ist in der gesamten (neu-) recht­en Szene Berlin-Bran­den­burgs sehr gut ver­net­zt und extrem umtriebig: 2017 trat er in Bad Freien­walde für die AfD als Bürg­er­meis­terkan­di­dat zur Wahl an, 2018 organ­isierte er zusam­men mit Ley­la Bilge den recht­en Frauen­marsch in Berlin, er arbeit­et aktiv im AfD-Kreisver­band Märkisch-Oder­land mit und ist beru­flich bei Jür­gen Elsässers Com­pact-Mag­a­zin tätig. Offen­sichtlich ist ihm dies nicht genug und es scheint so, als wolle er im Raum Märkisch-Oder­land und Barn­im mit diesen Ver­anstal­tun­gen eine rechte Hege­monie etablieren.

Neben ein­er angenehmen Bah­n­fahrt und einem Eber­swalder Spritzkuchen gibt es also viele gute Gründe am 09.02. die Prov­inz zu besuchen!
Kein Raum der AfD!
Keine Ruhe in der Prov­inz!

14 Uhr Demo BHF Eber­swalde | 15 Uhr Kundge­bung Kirch­hang

Detail­in­fos zu Lars Gün­ther gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kundge­bung, Pick­nick und Gespräche für eine offene Gesellschaft am Sam­stag, 4.7., ab 13:30 Uhr in Bernau, Bahn­hofsvor­platz
Ein Geflüchteter aus dem Sudan muss am 29. Juni beim Amts­gericht Straus­berg erscheinen. Vorge­wor­fen wird ihm “ille­gal” nach Deutsch­land ein­gereist zu sein.
Am Son­ntag demon­stri­erten 50 Men­schen auf den Eber­swalder Mark­t­platz im Rah­men der See­brück­en-Kam­pagne und forderte die Stadt auf sich dem Zusam­men­schluss der „Sichere Häfen“ anzuschliessen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot