5. August 2011 · Quelle: Oireszene

24.9.2011: „Blood & Honour“-Aufmarsch plus „ISD“-Konzert?

News zu den rechten Aufmarschplänen in Frankfurt/Oder

Wir berichteten an dieser Stelle bere­its am ver­gan­genen Woch­enende über einen für den 24.9.2011 in Frankfurt/Oder (Bran­den­burg) geplanten Auf­marsch des in Deutsch­land ver­bote­nen „Blood & Honour“-Netzwerkes. Nun soll am sel­ben Tag – laut Ankündi­gung auf ver­schiede­nen Nazi­seit­en – auch noch ein „Ian Stu­art Memorial“-Konzert mit ver­schiede­nen NS-Bands stattfinden.

Auf dem Konz­ert­fly­er befind­et sich das Logo der neon­azis­tis­chen „HNG“ und der „White Pris­on­er and Sup­port­er Day“-Kampagne.

Es wer­den bish­er fol­gende NS-Bands angekündigt: „Painful Awak­en­ing“ (D), „Sec­ond Class Cit­i­zen“ (D), „Mur­der In Soci­ety“ (D), „Tiskel“ (Chile) und eine „Über­raschungs­band“.

Mit­tler­weile haben die Nazis einen „Ian Stu­art Gedenkmarsch“ mit 800 Teil­nehmern angemeldet – siehe: Neon­azis melden Demon­stra­tion an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Rande der let­zten Mon­tags­de­mo der selb­ster­nan­nten “Frank­furter Freigeis­ter”, kam es zu min­destens einem Über­griff auf Pressevertreter*innen. Das Bünd­niss “Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)” zeigt sich sol­i­darisch mit den Betroffnen.
INFORIOT — Am ver­gan­genen Sam­stag, den 14. Mai 2022, zogen über 150 Men­schen durch Frank­furt (Oder), um auf die men­sche­nun­würdi­gen Bedin­gun­gen für Geflüchteten an den EU-Außen­gren­zen, aufmerk­sam zumachen.
Kommt zur Demo am Sam­stag, 14. Mai um 12 Uhr in Frank­furt (Oder), seid mit uns laut für einen Wan­del hin zu ein­er gerecht(er)en Welt!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot