16. April 2005 · Quelle: MAZ

250 Polizisten zur Grundsteinlegung im Einsatz

(14.04.05)POTSDAM Anlässlich der Grund­stein­le­gung für den Wieder­auf­bau der Pots­damer
Gar­nisonkirche, die am Don­ner­stag als öffentliche Ver­anstal­tung in der
Bre­it­en Straße mit etwa 1.000 Teil­nehmern stat­tfand, waren ca. 250
Polizeibeamte des Schutzbere­ich Pots­dam sowie der Lan­de­sein­satzein­heit im
Ein­satz.

Ab 15.20 Uhr erfol­gte eine Sper­rung der Bre­it­en Straße zwis­chen
Friedrich-Ebert-Straße und Dor­tus­traße in Rich­tung Zep­pelin­straße für den
Fahrzeugverkehr. Dadurch kam es zu Staubil­dun­gen auf der Zep­pelin­straße bis
Geschwis­ter-Scholl-Straße und auf der Hein­rich-Mann-Allee sowie der
Friedrich-Engels-Straße bis jew­eils zur Fried­hof­s­gasse. Die Bre­ite Straße
wurde kurz nach 18 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben.

Auf der gegenüber­liegen­den Seite der Bre­it­en Straße hat­ten sich ca. 100
Geg­n­er der Grund­stein­le­gung einge­fun­den, die mit laut­en Zwis­chen­rufen ihre
Mei­n­un­gen bekun­de­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus
Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot