7. Juli 2010 · Quelle: Jugendtreff DOSTO

3. Antifaschistische Straßenparade am 10. Juli in Bernau

Am kommenden Samstag heißt es wieder "Bunt Laut Antifaschistisch" // Es gibt einiges zu feiern - ein Danke für die viele Unterstützung

Am kom­menden Sam­stag laden wir ein zu einem Straßen­fest in Bernau. Unter dem Mot­to “Keine Stimme den Nazis — für ein antifaschis­tis­che Jugend­kul­tur” ziehen wir mit ein­er bun­ten Parade vom Bahn­hof durch die Stadt. Danach geht es auf dem Gelände des Kul­turhofes mit Musik, Graf­fi­ti, Kick­ern, Jonglage, Infos­tän­den, Essen und vielem Mehr weit­er. Musikalisch ist für alle etwas dabei: Ob HipHop, Punk, Ska, Elek­tro Met­al oder All­Time­Favourits. Am Abend gibt es dann eine After­show-Par­ty im DOSTO.

Wir haben mehrere Gründe zu feiern und wollen gle­ichzeit­ig die Gele­gen­heit nutzen um uns bei für die viele Unter­stützung in den ver­gan­genen Wochen zu bedanken:
Am 29. Mai kon­nte durch eine entschlossene Sitzblock­ade der Auf­marsch der Kam­er­ad­schaft Mär­kich Oder Barn­im (KMOB) ver­hin­dert wer­den. Das Engage­ment viel­er engagiert­er Bernauerin­nen und Bernauer und Unter­stützerin­nen und Unter­stützern des gesamten Bünd­nis “Bran­den­burg Naz­ifrei” haben maßge­blich zum Erfolg beige­tra­gen!

Beflügelt vom Erfolg in Bernau, kon­nte das Bünd­nis Bran­den­burg Naz­ifrei, in dem wir aktiv mitwirken, weit­ere Erfolge für sich verze­ich­nen und weit­ere Aufmärsche in Eber­swalde und Straus­berg ver­hin­dern. Der mas­sive Protest und die Entschlossen­heit von Vie­len, ob Antifas, Parteien, Vere­ine oder Ini­tia­tiv­en, haben die KMOB deut­lich geschwächt und let­ztlich zur Auflö­sung der Kam­er­ad­schaft geführt.

In ein­er Gesellschaft in der ras­sis­tis­che und anti­semi­tis­che Denkweisen ver­bre­it­et sind, möcht­en wir eine alter­na­tive (Jugend-) Kul­tur etablieren, die es sich zur Auf­gabe macht, eben jene recht­en Ten­den­zen sowie Homo­pho­bie und Sex­is­mus zu bekämpfen. Der Erfolg des 29. Mai hat deut­lich gezeigt, wie bunt und vielfältig die Stadt Bernau ist und wie wichtig das Engage­ment der Jugend für eine aktive demokratisch-antifaschis­tis­che Gesellschaft ist.

Also kommt am 10. Juli um 14 Uhr zum Bahn­hof Bernau und seid mit uns wieder “Bunt — Laut – Antifaschis­tisch”!”

 

Mehr Infor­ma­tio­nen und das voll­ständi­ge Pro­gramm gibt es unter www.streetparade.tk

Zur Ein­stim­mung: Mobi-Clip auf You Tube

 

Ver­anstal­tung der Jugend­bil­dungs- und Freizei­tini­tia­tive Bernau e.V., mit Unter­stützung des
Net­zw­erkes für Tol­er­anz und Weltof­fen­heit Bernau. Organ­isiert durch den Jugendtr­e­ff DOSTO,
Linksju­gend [´sol­id], Antifaschis­tis­che Aktion Bernau, Bunte Kam­era Biesen­thal und weit­ere
Engagierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Wenn wir an das Jahr 2018 zurück­denken schweifen die Gedanken schnell in die Ferne – Chem­nitz und Köthen sind noch immer präsent, in Bran­den­burg denkt man eher an das ewige Prob­lemkind Cot­tbus als den Barn­im. Eine Auswer­tung lohnt trotz­dem.
Eber­swalde – In der zweit­en Aus­gabe nimmt sich die Kolumne aus dem Dschun­gel das Dog­ma der Nach­haltigkeit, mit welchem sich Stadt, Stud­is und Hochschule in Eber­swalde Schmück­en, zur Brust.
Aus­län­der­be­hörde set­zt Geflüchtete stark unter Druck um „frei­willige“ Aus­reise zu erzwin­gen

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot