13. September 2004 · Quelle: BM

750 illegale Grenzgänger seit Jahresbeginn

(Berlin­er Mor­gen­post, 11.9.04) Berlin — An der deutsch-pol­nis­chen Gren­ze hat der Bun­des­gren­zschutz in
Bran­den­burg seit Jahres­be­ginn 750 ille­gale Ein­wan­der­er erwis­cht. Das
seien etwas mehr als in den ersten acht Monat­en 2003, sagte Klaus
Papen­fuß, Sprech­er des Bun­des­gren­zschutzprä­sid­i­ums Ost. Sie seien mit
falschen Papieren an den Gren­züber­gangsstellen, in Fahrzeugver­steck­en,
beim Über­queren der Gren­zflüsse oder bei Kon­trollen im Hin­ter­land
aufge­spürt wor­den. Die meis­ten Per­so­n­en seien von organ­isiert
arbei­t­en­den Schleuser­ban­den nach Deutsch­land gebracht wor­den. Am
häu­fig­sten wur­den Ukrain­er aufge­grif­f­en, daneben auch Russen, Weißrussen
und Türken. dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot