9. Mai 2008 · Quelle: Antifaschistische Aktion Bernau

8. Mai – Tag der Befreiung

Auch dieses Jahr ver­sam­melten sich an die 150 Men­schen zu ein­er Gedenkkundge­bung, anlässlich des 8. Mai – Tag der Befreiung vom Nation­al­sozial­is­mus — am Denkmal für die Gefal­l­enen der Roten Armee.

Im Anschluss der Kundge­bung wurde zu einem Festessen ein­ge­laden, um den Befreiern für den Tag des Siegs über Nazi-Deutsch­land zu danken. Bei Sekt und Häp­pchen wurde aus­giebig auf dem Bernauer Mark­t­platz gefeiert.


Im diesem Sinne: Wer nicht feiert, hat ver­loren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Schul­ter­schluss mit NPD und das Ausleben von Law and Order Phan­tasien – Hans Link ist Box­train­er, Chef ein­er Secu­ri­ty Fir­ma unter dessen Deck­man­tel er Anti-Antifa Recherche betreibt.
Bernau – Das Net­zw­erk für Weltof­fen­heit lädt zum Erzählcafé am 01.11.2019 um 19.00 Uhr in der Galerie Bernau. Der Abend dient zum Aus­tausch von erlebten Geschichte(n) zu 1989 aus unter­schiedlichen per­sön­lichen Per­spek­tiv­en.
Biesen­thal – Am 20.10.2019 find­et um 16:00 Uhr im Kul­tur­bahn­hof Biesen­thal eine Lesung von Man­ja Präkels Debütro­man “Als ich mit Hitler Schnap­skirschen aß” mit anschließen­der Diskus­sion statt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot