Cottbus Nazifrei!

Kon­takt: kontakt@cottbus-nazifrei.info
Cot­tbus Naz­ifrei! hat sich am Jahre­sende 2010 zusam­menge­fun­den, um den jährlich am 15. Feb­ru­ar stat­tfind­en­den Nazi­auf­marsch zu ver­hin­dern. Wir sind ein Bünd­nis von Ini­tia­tiv­en, Organ­i­sa­tio­nen, Bewe­gun­gen und Einzelper­so­n­en mit dem Ziel, der nazis­tis­chen Ide­olo­gie in Cot­tbus den öffentlichen Raum zu nehmen, Nazi­aufmärsche zu ver­hin­dern, den gesellschaftlichen All­t­ag in Cot­tbus antifaschis­tisch zu begleit­en und mit pos­i­tiv­en Alter­na­tiv­en und Lebensen­twür­fen ins öffentliche Bewusst­sein hineinzuwirken. Die nazistische/ faschis­tis­che Ide­olo­gie hat ihre grup­pen­be­zo­gene Men­schen­feindlichkeit in der Geschichte durch Angriff­skriege und Völk­er­morde und in der Gegen­wart durch Meuchel­morde und Gewaltver­brechen bewiesen. Ihr Ein­fluss unter den Men­schen muss zurückge­drängt wer­den. Das erfordert den bre­it­en Wider­stand der Zivilge­sellschaft. Dabei sind alle friedlichen Protest- und Wider­stands­for­men berechtigt, um Nazi-Aktiv­itäten ent­ge­gen­zuwirken. Von uns wird dabei keine Eskala­tion aus­ge­hen. So kon­nten wir Nazi­aufmärschen entschlossen mit anderen begeg­nen und unsere Ziele durch vielfältige Aktio­nen öffentlichkeitswirk­sam umset­zen.
Wir, Cot­tbus Naz­ifrei!, wollen hier­ar­chiefrei und basis­demokratisch im Kon­sens arbeit­en und bieten in gelebter Sol­i­dar­ität allen, die unser Selb­stver­ständ­nis teilen, Koop­er­a­tion und Mitar­beit bei uns an. Wir haben keine ein­heitliche Ide­olo­gie. Einig sind wir uns gegen alte und neue Nazis. Opfern rechter Über­griffe ver­mit­teln wir Hil­fe. Mit antifaschis­tis­chen Bünd­nis­sen und Grup­pen in anderen Städten pfle­gen wir Kon­takt und unter­stützen uns gegen­seit­ig bei Aktio­nen gegen das öffentliche Auftreten von Nazis.
Aktion­skon­sens Cot­tbus Naz­ifrei!
Wir leis­ten zivilen Unge­hor­sam gegen den Nazi­auf­marsch. Von uns geht dabei keine Eskala­tion aus. Unsere Massen­block­aden sind Men­schen­block­aden. Wir sind sol­i­darisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Nazi­auf­marsch zu ver­hin­dern.
Spenden kön­nen auf das fol­gende Kon­to über­wiesen wer­den:
Ini­tia­tive für Jugend und Kul­tur
IBAN: DE72 1805 0000 3000 0571 36
BIC: WELADED1CBN
Sparkasse Spree-Neiße

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot