15. September 2005 · Quelle: AJL

AJL-Wahlplakate gestohlen

Span­nende Dinge geschehen kurz vor den Wahlen.
Am Dien­stag­mor­gen fuhr Thomas W. mit dem Rad durch Frieden­sthal. Er sah am
Straßen­rand der Elbe­straße ein herun­terge­fal­l­enes Wahlplakat liegen. Die
Rück­seite zierte in großen Buch­staben die Auf­schrift “AJL”. So hat­ten die
Alter­na­tive Jugendliste Bernau im let­zten Kom­mu­nal­wahlkampf all ihre
Plakat­pap­pen gekennze­ich­net.

Der junge Mann wun­derte sich, warum die Pappe jet­zt, zwei Jahre später, im
Straßen­graben liegt. Des Rät­sels Lösung: Auf der Vorder­seite prangt nicht
mehr eins der AJL-Plakate son­dern das Kon­ter­fei des “unab­hängi­gen und
bürg­er­na­hen” Bewer­bers Peter Vida.
Zu sein­er unab­hängi­gen und bürg­er­na­hen Poli­tik scheinen also auch
Plakat­dieb­stäh­le zu gehören.

“Wir behal­ten uns vor, Anzeige wegen Dieb­stahls zu erstat­ten” so Christi­na
Wendt, Stadtverord­nete der AJL in Bernau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Am 10.10.2019 wur­den in ein­er koor­dinierten Aktion Geflüchtete aus ver­schiede­nen Orten in Bran­den­burg von der Polizei abge­holt und zwangsweise in die Botschaft des Tschad nach Berlin gebracht.
Barn­im – Schul­ter­schluss mit NPD und das Ausleben von Law and Order Phan­tasien – Hans Link ist Box­train­er, Chef ein­er Secu­ri­ty Fir­ma unter dessen Deck­man­tel er Anti-Antifa Recherche betreibt.
Bernau – Das Net­zw­erk für Weltof­fen­heit lädt zum Erzählcafé am 01.11.2019 um 19.00 Uhr in der Galerie Bernau. Der Abend dient zum Aus­tausch von erlebten Geschichte(n) zu 1989 aus unter­schiedlichen per­sön­lichen Per­spek­tiv­en.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot