6. September 2005 · Quelle: Berliner Zeitung

Aktionsbündnis kritisiert Tolerantes Brandenburg

POTSDAM. Das Aktions­bünd­nis gegen Gewalt, Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit hat das erneuerte “Hand­lungskonzept Tol­er­antes Bran­den­burg” scharf kri­tisiert. Das Pro­gramm der Regierung, das an diesem Dien­stag vorgestellt wird, sei ein “Bran­den­burg-ist-schön-Papi­er”, in dem keine geziel­ten Maß­nah­men gegen Recht­sex­trem­is­mus benan­nt wer­den, sagte der Bünd­nisvor­sitzende Heinz-Joachim Lohmann, der evan­ge­lis­che Super­in­ten­dent des Kirchenkreis­es Witt­stock-Rup­pin. am Mon­tag. (epd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — Anlässlich des 76. Jahrestages des Sieges über Nazi-Deutsch­land gedacht­en wir, als Soziales Zen­trum JWP „Mit­ten­Drin“, den Befreier*innen und eröffneten den Gedenkgarten “Auszen­Drauszen”, welch­er an die NS-Ver­brechen erin­nern soll.
Pots­dam — 500 Men­schen demon­stri­eren in Pots­dam für eine sol­i­darische Zukun­ft statt Kapitalismus
Pots­dam — Mehrere Ini­tia­tiv­en rufen zu ein­er Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde in Pots­dam auf und fordern unter anderem auf das leerge­bliebene Ver­sprechen eines “Sicheren Hafens” in Pots­dam endlich prak­tisch wer­den zu lassen. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot