4. April 2014 · Quelle: Bündnis "Wittenberge Nazifrei"

Aktionskarte für den 5. April

Bündnis „Wittenberge Nazifrei“ veröffentlicht Aktionskarte

Karten find­et iher hier (1757×2483) und hier (2514×4966).

Fol­gende Infor­ma­tions- Kon­tak­t­möglichkeit­en habt ihr am Aktion­stag:
Das Infotele­fon von Wit­ten­berge Naz­ifrei: 0176 – 92 28 78 51
Der Ermit­tlungsauss­chuss (EA) im Fall von Fes­t­nah­men: 0151 – 129 10 392

Tick­er find­et ihr unter
Twit­ter: @Wbge_Nazifrei
Der Hash­tag für den Tag ist #0504wbge

Was nicht auf der Karte zu sehen ist: Es gibt zusät­zliche Punk­te, wo ihr euch an dem Tag vom stres­sigem Treiben aus­ruhen kön­nt. Das ist ein Mal das Bürg­erzen­trum in der Bürg­er­meis­ter-Jahn Straße 21 und das Evan­ge­lis­chen Gemein­de­haus in der Per­leberg­er Straße 24. Außer­dem musste die Kundge­bung an der May­bach­straße lei­der aus­fall­en. Ab 13 Uhr find­et am Schiller­platz (H8 unten links) ein Gottes­di­enst des Evan­ge­lis­chen Kirchenkreis­es Prig­nitz statt.

Alle Aktio­nen der Stadt Wit­ten­berge und ander­er auf einem Blick: hier.
Des Weit­eren find­et ab 10:00 Uhr auf der Ver­lader­ampe am Bahn­hof Wit­ten­berge die Aktion „Nazis weg­bassen“ statt.

+++ Achtet auf den Tick­er! Wir wer­den euch mit alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen an dem Tag über den Tick­er ver­sor­gen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen folgen+++

Wir set­zen auf mehrere Anlauf­punk­te, zu denen wir mobil­isieren:
— Ab 09:00 Uhr am Bahn­hofsvor­platz
— Eben­falls ab 09:00 Uhr ist der Goethe­p­latz eine Anlauf­punkt
— Spazier­gang für Tol­er­anz, welch­er 10:30 in der Dr.-S.-Allende-Str./ Per­leberg­er Str. startet

Wir rufen ganz deut­lich und unmissver­ständlich dazu auf, Nazis am 05. April in Wit­ten­berge zu block­ieren. Kommt dazu zu unseren Block­adepunk­ten. Dann seid ihr erstens durch die große Masse von Men­schen auf der sicheren Seite und zweit­ens habt ihr die effek­tivste Möglichkeit, mit uns zusam­men Nazis zu blockieren.

Am Tag selb­st wird es auch an allen Laut­sprecher­wa­gen (Lautis) Aktion­skarten geben, solange der Vor­rat reicht. Um auf Num­mer sich­er zu gehen, kön­nt ihr euch die Karte auch zu Hause schon ausdrucken.

Nazis am 05. April in Wit­ten­berge blockieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Cot­tbus — Was wird uns von 2019 in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bun­des­land. Heute: Bran­den­burg mit dem Opfer­per­spek­tive e.V.
In Rod­dan führten Neon­azis im Geheimen ein Konz­ert durch. Grund: ein Lie­der­ma­ch­er mit indiziert­er Musik trat auf. Das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um erfuhr davon erst hin­ter­her, wie es jet­zt auf par­la­men­tarische Anfrage bekan­nt wurde.
Neu­rup­pin — Gestern wurde der bekan­nte Neon­azi Sandy L. vor dem Landgericht Neu­rup­pin wegen mehrerer rechter Gewalt­tat­en zu ein­er Haft­strafe von 2 Jahren und 4 Monat­en verurteilt. Der Mitangeklagte Raiko K. erhielt eine Frei­heit­strafe von 9 Monaten, 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot