18. August 2020 · Quelle: Aktionsbündnis weltoffenes Werder

Aktionswochen Weltoffenes Werder

Workshops, Ausstellungen, Filmvorführung und eine Buchlesung mit Manja Präkels ("Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß") werden vom 06. - 19. September 2020 in Werder geboten.

6. — 16. September
Ausstel­lung: „Repres­sion, Rev­o­lu­tion, Trans­for­ma­tion. 1989 und 2011 zusam­men erinnern“

Die Ausstel­lung the­ma­tisiert Gemein­samkeit­en der DDR-Bürg­er­rechts­be­we­gung von 1989 und der syrischen Rev­o­lu­tion von 2011.

Täglich 12–18 Uhr, Heilig-Geist-Kirche, Kirch­straße 9, 14542 Werder (auf der Insel)

Son­ntag, 06. September:
Ausstel­lungseröff­nung und Podi­ums­diskus­sion „Was haben Oppo­si­tionelle aus der ehe­ma­li­gen DDR und Syrien gemeinsam?“

Eröff­nung der Ausstel­lung „Repres­sion, Rev­o­lu­tion, Trans­for­ma­tion“ und Podi­ums­diskus­sion mit Zeitzeug*innen.

16:00 Uhr, Heilig-Geist-Kirche, Kirch­straße 9, 14542 Werder

8. + 10. + 13. September
The­ater­work­shop „Wir orig­i­nal Werder“

The­ater­work­shop für Kinder und Jugendliche: Was haben wir gemein­sam? Was sind unsere Unter­schiede? Was bringt uns zusammen?

Anmel­dung bis 01.09.2020 bei Eva-Lisa Hüb­n­er an huebner.eva-lisa@ekmb.de

Sam­stag, 12. September:
Musik und Poe­sie: Sauti é Haala

Sauti é Haala ver­webt Poe­sie mit Musik­stilen aus dem West­en Afrikas und set­zt sich kün­st­lerisch mit Ras­sis­mus aber auch Lebens- und Gesellschaftsmustern aus den Län­dern des Südens auseinander.

19 Uhr, Kli­maw­erk­statt, Luisen­straße 16, 14542 Werder – Bei schönem Wet­ter Open Air

Son­ntag, 13. September:
Ban­kett für die offene Gesellschaft

Bei Kaf­fee und Kuchen unter freiem Him­mel kom­men wir ins Gespräch über Demokratie und Weltof­fen­heit in Werder und set­zen gemein­sam ein Zeichen für eine offene Gesellschaft.

15–17:30, Open Air vor der Heilig-Geist-Kirche, Kirch­straße 9, 14542 Werder

Son­ntag, 13. September:
Lesung mit Live-Musik „Als ich mit Hitler Schnap­skirschen aß“

Man­ja Präkels liest aus ihrem Debütro­man, der vom Ver­schwinden der DDR und von Jungs von nebe­nan, die zu Nazis wur­den erzählt. Sie wird dabei von Live-Musik begleitet.

18:00 Uhr, Heilig-Geist-Kirche, Kirch­straße 9, 14542 Werder

Dien­stag, 15. September:
Ton & Kirschen Wan­derthe­ater “Die Leg­ende vom heili­gen Trinker”

Die inter­na­tionale Wan­derthe­ater­gruppe Ton & Kirschen aus Werder spielt “Die Leg­ende vom heili­gen Trinker”. Ein Stück über einen trunk­süchtiger Paris­er Clochard.

19 Uhr, Open Air auf dem Wen­de­ham­mer Luisen­straße 17 (vor dem Uferwerk).

16. Sep­tem­ber:
Film mit Diskus­sion: “Toka­nara”

Toka­nara porträtiert vier Men­schen mit Fluchter­fahrung und ihr Ankom­men in Bran­den­burg. Anschließend: Gespräch mit Protagonist*innen aus dem Film.

19:00 Uhr, Scala Kino, Eisen­bahn­str. 182, 14542 Werder

Mittwoch, 16. September:
Aktion: “Klumpatsch — Ideen im Überfluss”

Klumpatsch“ lädt ein zur Abschlus­sak­tion ihres Kun­st­pro­jek­ts mit Kindern, bei der gebastelte Tiere am Zaun der Gemein­schaft­sun­terkun­ft ange­bracht werden.

15–17 Uhr, Gemein­schaft­sun­terkun­ft, Schu­bertschraße 18, 14542 Werder

Sam­stag 19. September
Begeg­nungscafé des Net­zw­erk Neue Nachbarn

Das Net­zw­erk Neue Nach­barn lädt ein zum Begeg­nungscafé für Men­schen mit und ohne Fluchter­fahrun­gen in Werder.

16 Uhr, TREFFPUNKT Werder, Plan­ta­gen­platz 11, 14542 Werder

Kinder­büch­er zum The­ma Diversität
Die Stadt­bib­lio­thek Werder bietet im Rah­men der Aktionswochen einen Bücher­tisch mit Kinder­büch­ern rund um die The­men Vielfalt und Tol­er­anz an.

Mo, Di, Do, Fr 13–17 Uhr, Stadt­bib­lio­thek, Bran­den­burg­er Str. 1a, 14542 Werder

Ange­bot für Schulen:

Film “Toka­nara” mit anschließen­der Diskussion
Mittwoch, 16. Sep­tem­ber 2020 13 – 14:30 Uhr

Toka­nara porträtiert vier Men­schen mit Fluchter­erfahrung und ihr Ankom­men in Bran­den­burg. Fatu­ma aus Soma­lia, Majeed aus Afghanistan, Najwa aus Syrien und Obiri aus Nige­ria erzählen uns in ein­dringlich­er und emo­tionaler Weise von Flucht, Ankom­men und von ihren Zukun­ftsvi­sio­nen. Dabei wer­fen sie auch einen kri­tis­chen Blick auf unsere Gesellschaft. In Zeit­en von recht­en Bewe­gun­gen, Ablehnungskul­tur und Ras­sis­mus porträtiert dieser Doku­men­tarfilm authen­tisch den Beitrag und Wert von Men­schen mit Fluchter­fahrung für unsere Gesellschaft.
Im Anschluss sind der Pro­duzent sowie zwei der Protagonist*innen aus dem Film zu Gast, um Fra­gen zu beant­worten und gemein­sam ins Gespräch zu kommen.

Ort: Scala Kul­tur­palast, Eisen­bahn­str. 182, 14542 Werder
Anmel­dung: Das Ange­bot ist geeignet für Schü­lerin­nen und Schüler ab der 10. Klasse.
Die Teil­nahme ist kostenlos.
Wenn Sie Inter­esse an dem Ange­bot haben, kon­tak­tieren Sie bitte bis spätestens 04.09.2020 Robin Stock vom Aktions­bünd­nis Weltof­fenes Werder: robin.stock@weltoffenes-werder.de
Die Plätze sind – ins­beson­dere durch die Abstand­sregeln angesichts der Coro­na-Pan­demie – begrenzt.

Aus­führlich­es Pro­gramm: www.weltoffenes-werder.de

Alle Ver­anstal­tun­gen find­en gemäß den gel­tenden Abstands- und Hygien­eregeln statt und sind kosten­los. Um Spenden wird gebeten.

Die Aktionswochen wer­den gefördert durch die Bran­den­bur­gis­che Lan­deszen­trale für poli­tis­che Bil­dung, die Staatskan­zlei des Lan­des Bran­den­burg und die Stadt Werder (Hav­el).

____________________
* Um die Aus­bre­itung des Coro­na-Virus zu stop­pen gel­ten die aktuellen Hygiene- und Abstand­sregeln. Die Teil­nehmenden­zahl ist entsprechend begrenzt.
Bitte hal­tet Abstand zueinan­der, tragt nach Möglichkeit eine Mund-Nasen-Bedeck­ung und geht acht­sam miteinan­der um. Bei Ver­anstal­tun­gen in geschlosse­nen Räu­men müssen wir Kon­tak­t­dat­en erfassen, um ggf. eine Nachver­fol­gung von Infek­tions­fällen zu gewährleis­ten. Die Dat­en wer­den von uns auss­chließlich für diesen Zweck ver­wen­det und anschließend vernichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Ein bun­desweites anti­ras­sis­tis­ches Bündnis von We’ll Come Unit­ed und
mehr als 40 Organ­i­sa­tio­nen, Ini­tia­tiv­en und Grup­pen ruft unter dem Mot­to „Unit­ed against Racism – Für eine Gesellschaft der Vie­len!“ auf zu dezen­tralen Aktionstagen.
Nach ver­suchtem „Sturm auf den Reich­stag“ in Berlin: Havel­ländis­ch­er Aktivist der „Jun­gen Alter­na­tive“ soll laut der neu-recht­en Pub­lika­tion „Junge Frei­heit“ gestern aus der Jugen­dor­gan­i­sa­tion der AfD aus­ge­treten sein.
In Rathenow wurde heute gegen die Sus­pendierung eines Grund­schulleit­ers protestiert. Der Direk­tor hat­te sich geweigert die Maskenpflicht umzuset­zen. Ver­schwörungsan­hänger und AfD woll­ten an die Proteste andocken.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot