17. August 2020 · Quelle: Presseservice Rathenow

Proteste gegen Schulleiter-Suspendierung in Rathenow

In Rathenow wurde heute gegen die Suspendierung eines Grundschulleiters protestiert. Der Direktor hatte sich geweigert die Maskenpflicht umzusetzen. Verschwörungsanhänger und AfD wollten an die Proteste andocken.

90 Men­schen bei Protest

2020.09.17 Rathenow - Kundgebung fuer Ex Schulleiter (3)

Am frühen Mon­tag­mor­gen, eine Stunde nach Son­nenauf­gang pulsiert bere­its das Leben in der son­st eher ruhi­gen bran­den­bur­gis­chen Kle­in­stadt Rathenow. Die Schulen haben wieder geöffnet, entsprechend groß ist die Fre­quen­tierung auf den Wegen und Straßen. Auch für die 356 Schüler der Jah­n­grund­schule begann in der ver­gan­genen Woche, nach den pan­demiebe­d­ingten Unter­richt­saus­fällen des ver­gan­genen Schul­jahres und den lan­gen Som­mer­fe­rien, wieder die Unter­richt­szeit. Doch der nor­male Schu­lall­t­ag scheint noch nicht eingekehrt zu sein. Um 7.00 Uhr kam es näm­lich zu ein­er Protes­tak­tion, zu der Tage zuvor im Inter­net aufgerufen wur­den. Etwa 90 Men­schen – über­wiegend Eltern und ihre Schüt­zlinge – sam­melten sich daraufhin vor der Schule. Sie forderten die Aufhe­bung der Sus­pendierung von Schulleit­er Frank Gens. Gemäß eines zuvor im Inter­net ver­bre­it­eten Aufrufs, würde näm­lich durch dessen Freis­tel­lung nicht nur ein Direk­tor, son­dern auch ein Math­e­matik­lehrer fehlen. An einem Zaun vor dem Schul­ge­bäude bracht­en einzelne Eltern sog­ar den Slo­gan: “Wir brauchen Herr Gens” an.

Schulleit­er mis­sachtete Verord­nun­gen

Doch die Sus­pendierung des Schulleit­ers hat­te einen bes­timmten Grund. Frank Gens wollte die in der “Verord­nung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Bran­den­burg” geregelte Pflicht zum Tra­gen ein­er Mund-Nasen-Bedeck­ung nicht umset­zen. Gemäß eines von ihm unter­schriebe­nen und an die Eltern der Schulkinder gerichteten Handzet­tels würde im feucht­en Milieu der Maske ein “Bru­traum für Bak­te­rien und Pilze” entste­hen. Außer­dem sei durch das Tra­gen ein­er Mund-Nasen-Bedeck­ung die Atmung der Kinder beein­trächtigt. Allerd­ings ist Gens wed­er Arzt noch Virologe. Er habe sich lediglich darüber bele­sen, wie er auf einem im Inter­net ver­bre­it­eten Inter­view mit dem mei­n­ungs­machen­den Youtu­ber Peter Weber erzählt. Unab­hängig von dieser Ansicht, ste­ht Gens aber als Beamter vor allem gegenüber seinem Dien­s­ther­ren in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treuev­er­hält­nis. Die Mis­sach­tung ein­er von höher­er Stelle aus fest­gelegten Verord­nung, kon­nte deshalb nur die Sus­pendierung zur Folge haben.

Unter­stützung von bekan­ntem Ver­schwörungserzäh­ler

Für seine Sym­pa­thisieren­den ist Frank Gens jedoch ein Held. Ein Unternehmer aus Rathenow beze­ich­nete ihn im Inter­net zum Beispiel so und regte Spende­nak­tio­nen für den ehe­ma­li­gen Schulleit­er an. Der mit Abstand bekan­nteste Sym­pa­thisant dürfte aber Xavier Naidoo sein. Der wegen Ver­bre­itung von Ver­schwörungserzäh­lun­gen diskred­i­tierte Soul­sänger hat­te auf seinem Telegram-Chan­nel den Handzettel mit den Worten: “Da hat ein Schulleit­er mal ein Herz für Kinder”,verbreitet. Der Kanal hat immer­hin 86.000 Fol­low­er und machte so Gens schnell auch über die Stadt­gren­zen hin­aus bekan­nt. Dem freigestell­ten Schulleit­er gefiel es. Im Inter­view mit Peter Weber bemerk­te Gens, dass sein beson­der­er Dank Xavier Naidoo gilt. Kein­er der drei Män­ner war jedoch am Mon­tag­mor­gen vor der Schule zuge­gen.

Ver­schwörungs­fans und AfD woll­ten an Protest andock­en

Dafür gesell­ten sich einige Anhänger von Ver­schwörungserzäh­lun­gen unter die protestieren­den Eltern und Schüler. Zwei Män­ner bracht­en unter Anderem ein Schild an, auf dem sie sich zu “Fans von Gens” auswiesen. Die bei­den zeigten sich zulet­zt bei den Rathenow­er “Hygien­edemos” im Mai. Dort tru­gen sie But­tons, auf denen “Gib Gates keine Chance” geschrieben stand. Ver­schwörungserzäh­ler behaupten, dass der Soft­ware­hersteller Bill Gates Covid 19 erfun­den hätte, um dann einen Impf­stoff zu ver­mark­ten, welch­er Mikrochips enthält.

Auch der extrem rechte Vor­sitzende des AfD Stadtver­ban­des Rathenow, Ralf Maasch, war vor Ort. Er hat­te im Vor­feld zur Teil­nahme an den Protesten aufgerufen. Nicht erschienen war hinge­gen NPD Stad­trat Michel Müller, der zuvor im Inter­net für Gens Partei ergriff.

Weit­er Fotos: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Ein bun­desweites anti­ras­sis­tis­ches Bündnis von We’ll Come Unit­ed und
mehr als 40 Organ­i­sa­tio­nen, Ini­tia­tiv­en und Grup­pen ruft unter dem Mot­to „Unit­ed against Racism – Für eine Gesellschaft der Vie­len!“ auf zu dezen­tralen Aktion­sta­gen.
Nach ver­suchtem „Sturm auf den Reich­stag“ in Berlin: Havel­ländis­ch­er Aktivist der „Jun­gen Alter­na­tive“ soll laut der neu-recht­en Pub­lika­tion „Junge Frei­heit“ gestern aus der Jugen­dor­gan­i­sa­tion der AfD aus­ge­treten sein.
Work­shops, Ausstel­lun­gen, Filmvor­führung und eine Buch­le­sung mit Man­ja Präkels (“Als ich mit Hitler Schnap­skirschen aß”) wer­den vom 06. — 19. Sep­tem­ber 2020 in Werder geboten.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot