9. März 2005 · Quelle: BM

Al Capone vom Dorf” soll Afrikaner mißhandelt haben

(BM) Brandenburg/Havel — Wegen eines ras­sis­tisch motivierten Über­falls auf einen
Asyl­be­wer­ber aus dem zen­tralafrikanis­chen Kamerun muß sich heute ein Mann
vor dem Amts­gericht in Brandenburg/Havel ver­ant­worten. Konkret wird dem
33jährigen Kör­per­ver­let­zung vorge­wor­fen. Der Angeklagte soll den Afrikaner
im Ort Rott­stock (Pots­dam-Mit­tel­mark) im Juni 2003 mehrfach in einen
Dorfte­ich gestoßen und belei­digt haben, teilte das Amts­gericht gestern mit.
Dem Angriff sei keine Auseinan­der­set­zung voraus­ge­gan­gen. Der Angeklagte soll
zur Tatzeit wegen sein­er Bru­tal­ität in der Region als “Al Capone vom Dorf”,
Inten­sivtäter und Neon­azi bekan­nt gewe­sen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — 500 Men­schen demon­stri­eren in Pots­dam für eine sol­i­darische Zukun­ft statt Kapitalismus
Pots­dam — Mehrere Ini­tia­tiv­en rufen zu ein­er Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde in Pots­dam auf und fordern unter anderem auf das leerge­bliebene Ver­sprechen eines “Sicheren Hafens” in Pots­dam endlich prak­tisch wer­den zu lassen. 
Pots­dam — Am kom­menden Sam­stag, den 24. April wer­den mehrere hun­dert Men­schen unter dem Mot­to „Sol­i­darische Zukun­ft statt Kap­i­tal­is­mus” gegen das staatliche Pan­demie­m­an­age­ment demonstrieren. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot