12. September 2012 · Quelle: They shall not pass

Alle wichtigen Infos zum 15. September in Potsdam

Potsdam - Antifaschistisches Bündnis informiert zu Vorabenddemo und Aktionen gegen Neonazi-Aufmarsch

Vor­abend­de­mo am 14. Sep­tem­ber

Haupt­bahn­hof Pots­dam Nord­seite (Kau­fland Park­platz)
Auf­tak­tkundge­bung ab 18 Uhr | Start 19 Uhr

Wir rufen hier­mit alle Antifaschist_innen auf, an der Vor­abend­de­mo am Fre­itag, den 14. Sep­tem­ber teilzunehmen. Einen Tag vor dem Nazi­auf­marsch wollen wir die Gele­gen­heit nutzen, eigene Inhalte zu ver­mit­teln.

EA-Num­mer
0331 95 10 714 und 01573 622 12 52

Anreise­tr­e­ff­punk­te 14. Sep­tem­ber
S‑Bahn S7 nach Pots­dam | 17.44 Uhr Ost­bahn­hof Gleis 10 | 17.52 Uhr Bahn­hof Friedrich­straße | 18.01 Uhr Bahn­hof Zool­o­gis­ch­er Garten | Ankun­ft 18.35 Uhr in Pots­dam

 

Neon­azide­mo ver­hin­dern am 15. Sep­tem­ber

Anreiseempfehlung für nicht-Pots­damer_in­nen ist die Gegenkundge­bung des Bünd­niss­es (Karte: I7), bitte um 10 Uhr vor Ort sein! Wir leis­ten zivilen Unge­hor­sam gegen den Nazi­auf­marsch. Von uns geht dabei keine Eskala­tion aus. Wir sind sol­i­darisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Nazi­auf­marsch zu ver­hin­dern.

Anreise­tr­e­ff­punk­te 15. Sep­tem­ber

S‑Bahn S7 nach Pots­dam | 9.24 Uhr Ost­bahn­hof Gleis 10 | 9.32 Uhr Bahn­hof Friedrich­straße | 9.41 Uhr Bahn­hof Zool­o­gis­ch­er Garten | Ankun­ft 10.15 Uhr in Pots­dam

EA-Num­mer
0331 95 10 714 und 01573 622 12 52

Infotele­fon
01577 30 90 239

Tick­er
demoticker.org

Als Rück­zug­sort für Ver­let­zte und Betrof­fene von Repres­sion und Gewalt ste­ht den ganzen Tag über das Gelände des “Frei­land” zur Ver­fü­gung. Dort gibt es auch Getränke so wie VoKü, und Sanitäter_innen.

Gebt Acht aufeinan­der! Wichtig zur Bewäl­ti­gung von emo­tionalem Stress ist ein unter­stützen­des Umfeld.

Infor­ma­tio­nen zum Ver­hal­ten auf Demon­stra­tio­nen
Tipps im Umgang mit Repres­sion­sor­ga­nen
Zum Umgang mit trau­ma­tisieren­den Fol­gen von Polizeige­walt

 

They shall not pass”-Afterdemo-Party im Spar­ta­cus

Unsere Freund_innen vom Spar­ta­cus haben am 15. Sep­tem­ber eine Par­ty organ­isiert. Nach hof­fentlich erfol­gre­ich­er Ver­hin­derung der Neon­azide­mo ist ab 19:00 Uhr der Spar­ta­cus für euch geöffnet. Es gibt VoKü und Musik.

Es wird ordentlich PunkRock auf die Ohren und später dann vom schön­sten 70er Soul­sound bis zum grot­tig­sten 80/90er Trash auf die Hüften geben.

Gehack­tes (crust NB)
Ver­wahlost (d‑punk NB)
Pub­lic Agony (hard­core NB)

Djanes

Usche Kus­zlovs­ki
Kalli Krawal­li

Spar­ta­cus Friedrich Engelsstr. 22 14473 Pots­dam alle weit­eren Infos zum Spar­ta­cus unter freiland-potsdam.de

 

+++ Für aktuelle Infor­ma­tio­nen http://theyshallnotpass.blogsport.eu +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wie Ver­schwörungs­the­o­rien unser Denken bes­tim­men — Ver­anstal­tun­gen am 15. Okto­ber in Cot­tbus und am 22. Okto­ber in Pots­dam.
Mittwoch, 07. Okto­ber 2020 um 19.00 Uhr im T‑Werk, Schiff­bauer­gasse 4e in Pots­dam
Wir rufen zur Demon­stra­tion am Don­ner­stag, den 10.9. auf. Start ist um 16 Uhr am Nauen­er Tor in Pots­dam. Wütend und laut wer­den wir bei den Zen­tralen der Regierungsparteien und beim Innen­min­is­teri­um des Lan­des Bran­den­burg protestieren.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot