4. Juni 2003 · Quelle: MAZ

: Angriff auf Asylbewerberheim aufgeklärt

Am 24. Mai wurde das Asyl­be­wer­ber­heim in Bran­den­burg mit Steinen bewor­fen
und dabei eine Fen­ster­scheibe beschädigt. In unmit­tel­bar­er Nähe des Tatortes
wur­den damals vier Jugendliche fest­gestellt, die aber keine Angaben macht­en
und eine Tat­beteili­gung abstrit­ten. Beamte des Jugend­kom­mis­sari­ates führten
umfan­gre­iche Ermit­tlun­gen im Wahrnehm­barkeits­bere­ich des Asyl­heimes und bei
den Asyl­be­wer­bern sowie Angestell­ten durch. Es wurde bekan­nt, dass sich in
der Ver­gan­gen­heit des öfteren jugendliche Per­so­n­en in der Nähe des
Asyl­heimes und auf dem angren­zen­den Hafen­gelände aufhal­ten. Durch die Zeu­gen
kon­nten zum Teil detail­lierte Per­so­n­enbeschrei­bun­gen angegeben wer­den.
Darunter befan­den sich auch Beschrei­bun­gen von Per­so­n­en, welche sich zur
Tatzeit in der Nähe des Asyl­heimes aufge­hal­ten haben sollen.

Im Ergeb­nis der Ermit­tlun­gen wur­den zwei 14- und 15- jährige Jugendliche aus
Bran­den­burg als Tatverdächtige bekan­nt gemacht. In ihren polizeilichen
Vernehmungen waren bei­de zur Tat geständig. Gle­ichzeit­ig wurde bekan­nt, dass
die Bei­den bere­its am 16. Mai Steine gegen das Asyl­be­wer­ber­heim gewor­fen
hat­ten. Per­so­n­en wur­den bei bei­den Straftat­en nicht ver­let­zt. Als Motiv
gaben die Täter an, dass sie die Asyl­be­wer­ber ärg­ern woll­ten, da diese ihnen
unter­sagt hat­ten, über das umfriedete Gelände des Heims zu laufen. Ein
frem­den­feindlich­er Hin­ter­grund der Straftat­en hat sich im Zuge der
Ermit­tlun­gen nicht bestätigt.

Im weit­eren Ver­lauf der Ermit­tlun­gen kon­nte dem 15-jähri­gen Tatverdächti­gen
eine weit­ere Sachbeschädi­gung an der Gesamtschule Nord vom 23. und 24. Mai
nachgewiesen wer­den. Hier wur­den auf dem Schul­gelände sechs Beton­pa­pierkörbe
zer­stört und zwei Fen­ster sowie eine Türscheibe beschädigt. Der
Tatverdächtige gab auch hier eine Tat­beteili­gung zu.

Die weit­eren Ermit­tlun­gen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot