4. April 2004 · Quelle: Potsdamer Antifas

Anti-Antifa ab in die Dunkelkammer!

Kommt zahlre­ich zum näch­sten Prozesstag nach
Pots­dam!

Let­ztes Jahr im März griff eine Gruppe von Nazis einen 17 jähri­gen Linken am Bahn­hof
Rehbrücke an. Der Antifaschist wurde mit einem Totschläger auf den Kopf gehauen,
getreten und schließlich war­fen die Nazis ihn noch auf die Gleise. Nur die
Ver­spä­tung eines Zuges ver­hin­derte, dass es erneut ein Todes­opfer gegeben hat.
Im Feb­ru­ar 2004 wurde der Haupt­täter Heiko Groch zu sechs Jahren Haft verurteilt.
Am Mon­tag ste­ht nun der zweite Pots­damer Nazi, Enri­co Paul, vor Gericht.
Der let­zte Prozess hat viel Wirbel erzeugt. Zum Umfeld der Täter gehört
offen­sichtlich auch die immer dreis­ter auftre­tende Anti- Antifa Pots­dam. So wurde
beim let­zten Prozess ver­sucht Fotos von Antifas zu machen.
Aber auch die Pots­damer Linke zeigte Präsenz beim Prozess. Es wurde erfol­gre­ich
geschafft die Sym­pa­thisan­ten der Täter zu vertreiben, so dass der Angreifer Heiko
Groch dann allein und ein­sam das Urteil ent­ge­gen nehmen musste.

Zu schade! Ver­suchen wir wieder den Nazis die Plätze wegzunehmen, uns nicht
ein­schüchtern zu lassen!

Anti- Antifa haha­ha!

Am Mon­tag, den 5. April 2004 um 9.30 Uhr am Amts­gericht Pots­dam, Hege­lallee 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen.
Kom­men­tar der Ini­tia­tive “Re:kapitualation. Kein Ende der Geschichte” zur Son­der­ausstel­lung zur „Pots­damer Kon­ferenz“ im Schloss Cecilien­hof
Bere­its seit Aus­bruch der Coro­na-Pan­demie fordern zahlre­iche Organ­i­sa­tio­nen die Entzer­rung der Wohn­si­t­u­a­tion in den Sam­melun­terkün­ften, da ein aus­re­ichen­der Schutz vor dem Coro­n­avirus dort nicht gewährleis­tet wer­den kann.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot