16. November 2006 · Quelle: Red Halbe

Antifa fährt nach Seelow, wenn Nazidemo dort stattfindet

Die Neon­azis mobil­isieren nun am 18.11.06 nach Seelow, für den Fall, dass sie in Halbe nicht zum Fried­hof marschieren dür­fen.

Das bürg­er­liche Bran­den­burg­er Aktions­bünd­nis gegen Gewalt und Frem­den­feindlichkeit hat bere­its entsch­ieden mit seinem “Tag der Demokrat­en” in Halbe zu bleiben. Sie feiern ihren “Sieg”, egal wo die Nazis laufen wer­den.

Berlin­er und Bran­den­burg­er Antifa­grup­pen haben jedoch entsch­ieden, dor­thin zu fahren, wo die Nazis den Nation­al­sozial­is­mus ver­her­rlichen wollen. Egal, ob in Halbe
oder Seelow. Deshalb wurde auch eine antifaschis­tis­che Kundge­bung in Seelow angemeldet. Sie begin­nt am 18.11.06 um 11.00 Uhr in Seelow Berlin­er Str/ Kirch­str. — wenn die Nazis nach Seelow wollen.

Der Zugtr­e­ff­punkt in Berlin bleibt bei 8.30 Uhr Ost­bahn­hof.

Achtet auf Ankündi­gun­gen! Informiert euch auf der Home­page www.redhalbe.de.vu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Märkisch-Oder­land — Am 2.12.2019 haben vor dem Sozialamt Märkisch-Oder­land in Vier­lin­den mehr als 50 Men­schen demon­stri­ert. Sie forderten die Gesund­heit­skarte für Geflüchtete von Anfang an und die Über­weisung ihrer Sozialleis­tun­gen auf ein Kon­to.
Vier­lin­den: Am 2.12.2019 von 8.00–16.00 Uhr wird anlässlich eines Polizeiüber­griffes im Sozialamt Märkisch-Oder­land demon­stri­ert. Zahlre­iche Ini­taitiv­en aus Bran­den­burg rufen zum Protest auf.
Nach einem Fall Polizeige­walt in Aus­län­der­be­hörde in Märkisch-Oder­land ist der Flüchtlingsrat bestürzt angesichts der mas­siv­en Gewalt, die hier durch Polizeibeamte gegen einen Men­schen angewen­det wurde

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot