11. August 2004 · Quelle: Autonome Antifa Frankfurt (Oder)

Antifaschistische Demonstration am Freitag

Für kom­menden Fre­itag, den 13.08.2004, rufen wir zu ein­er antifaschis­tis­chen Demonstration
in Frank­furt (Oder) auf. Sie ste­ht unter dem Mot­to: „DEM GRAUEN EIN ENDE SETZEN –
WÄHREND ANSTÄNDIGE NUR AUFSTEHEN, GREIFEN WIR AN!“. 

Die Demon­stra­tion begin­nt um 19.00 Uhr am Einkauf­szen­trum HEP im Stadt­teil Neu­beresinchen mit ein­er Kundge­bung und führt von dort in die Innen­stadt. Ver­anstal­ter ist ein Bünd­nis antifaschis­tis­ch­er Grup­pen aus Bran­den­burg und Berlin. Anlass sind die jüng­sten Angriffe Frank­furter Neon­azis, die durch eine beson­dere Bru­tal­ität der Täter gekennze­ich­net waren. 

So grif­f­en am 16.April zum wieder­holten mal recht­sex­treme Gäste der Diskothek „B5“ in den Lennè Pas­sagen Frank­furter Asyl­be­wer­ber an. Dabei wurde ein Mann aus Togo schw­er am Kopf verletzt. 

Am 5.Juni über­fie­len fünf Frank­furter Neon­azis einen jun­gen Mann im Stadt­teil Neu­beresinchen, ver­schleppten, mis­shan­del­ten und folterten ihn.
Als beson­ders erschreck­end kri­tisieren wir dabei den gesamt­ge­sellschaftlichen Umgang mit den Tat­en. So zeigte sich an den aktuellen Fällen erneut, wie Angriffe durch Neon­azis in unser­er Stadt zur Bewahrung ein­er lokalen Idylle durch Medi­en, Stadt und Polizei
ver­schwiegen und klein­gere­det werden. 

Dazu die Sprecherin der aaf­fo Sabine Schmäske: „Wir fordern die fehlende
Auseinan­der­set­zung mit Tat­en und Tätern. Wer dem recht­sex­tremen Main­stream in der Frank­furter Bevölkerung nicht ent­ge­gen­tritt, macht sich mitschuldig an solchen Gewaltexzessen.“ 

Alle Frank­fur­terIn­nen die wie wir gegen diese unhalt­baren Zustände ein­treten wollen, sind her­zlich zur Teil­nahme an der Demon­stra­tion eingeladen. 

Autonome Antifa Frank­furt (Oder)(aaffo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Gast­stätte Ulmen­hof soll nicht erneut zum Tre­ff­punkt der AfD wer­den. Am 20.02. von 14 — 19 Uhr gibt es eine Kundge­bung für ein weltof­fenes Steinhöfel.
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tages wurde gestern bekan­nt, dass in der ehe­ma­li­gen Haf­tanstalt in Eisen­hüt­ten­stadt auss­chließlich “Men­schen nicht-deutsch­er Herkun­ft” wegen Ver­stoßes gegen Quar­an­täne­maß­nah­men inhaftiert wor­den sind.
Frank­furt (Oder) — Frank­furter Antifaschist*innen klärten am 30.01.2020 die Nach­barschaft über die Ver­strick­un­gen der lokalen “Südring-Kneipe” mit der regionalen Naon­azis-Szene auf. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot