7. Dezember 2007 · Quelle: Antikapitalistisches Bündnis Potsdam

Antirepressionsdemonstration am 15.12.2007 in Hamburg

Antikap­i­tal­is­tis­ches Bünd­nis Pots­dam ruft zur Demon­stra­tion nach Ham­burg auf

Wir, das Antikap­i­tal­is­tis­che Bünd­nis Pots­dam, rufen zur bundesweiten
Anti­re­pres­sions­demon­stra­tion am 15.12.2007 in Ham­burg auf. Wir wer­den an
diesem Sam­stag mit einem Bus anreisen um möglichst vie­len die Teil­nahme an
der Demon­stra­tion zu ermöglichen. 

Die ständi­ge Zus­pitzung des Kon­troll- und Überwachungsap­pa­rats und die
Krim­i­nal­isierung außer­par­la­men­tarisch­er link­er Grup­pen sind in den letzten
Monat­en mas­siv ver­stärkt wor­den. Im Juli wur­den erneut linke Aktivisten
mit dem “Schnüf­fler­para­graphen- 129a” kon­fron­tiert und auch Potsdam
wurde/wird oft Schau­platz von staatlichen Repres­salien. Onlineüberwachung
und 129a soll­ten genug Gründe sein um antikap­i­tal­is­tis­che Poli­tik auch
nach dem G8 Gipfel in den öffentlichen Diskurs zu rück­en. Deshalb kommt
mit nach Ham­burg, denn Wider­stand braucht Kontinuität! 

Den Aufruf des Ham­burg­er Bünd­niss­es und weit­ere Infos gibt es auf der
Aktion­s­seite: www.antirepressionskampagne-hamburg.tk

Wenn ihr mit dem Bus aus Pots­dam zur Demo fahren wollt, bestellt euch doch
bitte Karten. Diese wird es ab Don­ner­stag (06.12) im “Buch­laden Sputnik”
und im “Info­laden Zulua Gor­ri­ak” zu kaufen geben und wer­den 13 Euro
(Ermäßigt: 10) kosten. Der Bus wird Mor­gens los fahren um pünk­tlich 13.00
Uhr in Ham­burg zu sein und ist am Abend dann wieder in Potsdam. 

Weit­ere
Infos gibt es beim Kartenkauf. Bei weit­eren Fra­gen schickt uns eine Mail.

Kommt mit uns gemein­sam nach Hamburg!
Wir freuen uns auf euch! 

Antikap­i­tal­is­tis­ches Bünd­nis Potsdam 

www.antikap-potsdam.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.
An die Evan­ge­lis­che Kirche: Ver­ant­wor­tung JETZT. Protest entkrim­i­nal­isieren! Aufruf zur Demo “Gar­nisonkirche stop­pen”: Dien­stag, 7. Juni, 17 Uhr Start Am Grü­nen Git­ter 1, Frieden­skirche / Sitz des Ev. Kirchenkreis­es Potsdam 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot