19. Mai 2004 · Quelle: Berliner Zeitung

Ausländer in Frankfurter Linienbus attackiert

(Berlin­er Zeitung, 18.05.) FRANKFURT (ODER). Ein Pole und ein Palästi­nenser sind in einem Lin­ien­bus in Frank­furt (Oder) von zwei angetrunk­e­nen Deutschen, 17 und 20 Jahre alt, mit frem­den­feindlichen Parolen beschimpft wor­den. Der jün­gere der bei­den habe dem 25-jähri­gen pol­nis­chen Stu­den­ten der Europa-Uni­ver­sität Viad­ri­na zudem mit der flachen Hand ins Gesicht geschla­gen, teilte die Polizei am Mon­tag in
der Oder­stadt mit. Ver­let­zt wurde den Angaben zufolge nie­mand. Die bei­den Deutschen wur­den in Haft genom­men, nach­dem der Bus­fahrer die Polizei ver­ständigt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Rande der let­zten Mon­tags­de­mo der selb­ster­nan­nten “Frank­furter Freigeis­ter”, kam es zu min­destens einem Über­griff auf Pressevertreter*innen. Das Bünd­niss “Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)” zeigt sich sol­i­darisch mit den Betroffnen.
INFORIOT — Am ver­gan­genen Sam­stag, den 14. Mai 2022, zogen über 150 Men­schen durch Frank­furt (Oder), um auf die men­sche­nun­würdi­gen Bedin­gun­gen für Geflüchteten an den EU-Außen­gren­zen, aufmerk­sam zumachen.
Kommt zur Demo am Sam­stag, 14. Mai um 12 Uhr in Frank­furt (Oder), seid mit uns laut für einen Wan­del hin zu ein­er gerecht(er)en Welt!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot