19. Mai 2004 · Quelle: Berliner Zeitung

Ausländer in Frankfurter Linienbus attackiert

(Berlin­er Zeitung, 18.05.) FRANKFURT (ODER). Ein Pole und ein Palästi­nenser sind in einem Lin­ien­bus in Frank­furt (Oder) von zwei angetrunk­e­nen Deutschen, 17 und 20 Jahre alt, mit frem­den­feindlichen Parolen beschimpft wor­den. Der jün­gere der bei­den habe dem 25-jähri­gen pol­nis­chen Stu­den­ten der Europa-Uni­ver­sität Viad­ri­na zudem mit der flachen Hand ins Gesicht geschla­gen, teilte die Polizei am Mon­tag in
der Oder­stadt mit. Ver­let­zt wurde den Angaben zufolge nie­mand. Die bei­den Deutschen wur­den in Haft genom­men, nach­dem der Bus­fahrer die Polizei ver­ständigt hat­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
Demon­stra­tion am 18.05. um 15 Uhr ab Frankfurt(Oder) Bahn­hof.
Für ein Ende des Wegschauens, Refugees Wel­come!
Wie die AfD ver­sucht, auf Kom­mu­nal- und Lan­desebene bürg­er­liche Poli­tik, Macht­streben und die nation­al­is­tis­che Wende zu vere­inen

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot