19. Mai 2004 · Quelle: LR

Gedenkstättenfahrt für Jugendliche nach Auschwitz

Bran­den­bur­gis­che Jugendliche kön­nen auch in diesem Jahr an den Gedenkstät­ten­fahrten ins frühere Ver­nich­tungslager Auschwitz-Birke­nau teil­nehmen. Der Vere­in “Bran­den­burg gegen Rechts!” biete zwei Fahrten für 14- bis 27-Jährige an, teilte er gestern in Pots­dam mit. 

Für die erste Fahrt vom 14. bis zum 17. Juni seien noch rund 25 Plätze frei. Die viertägi­gen Touren führen nach Auschwitz, Birke­nau und ins frühere jüdis­che Vier­tel in Krakau, wo Zeitzeu­gen die Besuch­er führen. Die Fahrten
kosten 70 Euro. 

“Die Begeg­nung mit den Ver­brechen des Nation­al­sozial­is­mus soll ein Beitrag zu Aufk­lärung und Präven­tion gegen weit ver­bre­it­ete recht­sex­treme Ein­stel­lun­gen und Vorurteile sein”, hieß es. Mit Abschluss dieses Jahres haben nach Angaben des Vere­ins bish­er etwa 1700 Jugendliche an den seit vier Jahren ange­bote­nen Gedenkstät­ten­fahrten teilgenommen. 

Infos im Inter­net: info@aktiv-gegen-rechts.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — 500 Men­schen demon­stri­eren in Pots­dam für eine sol­i­darische Zukun­ft statt Kapitalismus
Pots­dam — Mehrere Ini­tia­tiv­en rufen zu ein­er Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde in Pots­dam auf und fordern unter anderem auf das leerge­bliebene Ver­sprechen eines “Sicheren Hafens” in Pots­dam endlich prak­tisch wer­den zu lassen. 
Pots­dam — Am kom­menden Sam­stag, den 24. April wer­den mehrere hun­dert Men­schen unter dem Mot­to „Sol­i­darische Zukun­ft statt Kap­i­tal­is­mus” gegen das staatliche Pan­demie­m­an­age­ment demonstrieren. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot