18. Juli 2007 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Besetztes Haus geräumt

(17.07.07)Das seit dem 11. Juli 2007 in der Hen­nigs­dor­fer Park­straße 13/15 beset­zte Haus, eine ehe­ma­lige Wäscherei, ist in den frühen Dien­stag­mor­gen­stun­den geräumt wor­den. Nach­dem bere­its die Stadt Hen­nigs­dorf als Grund­stück­seigner­in Strafantrag gestellt hat­te, erfol­gte durch den Hau­seigen­tümer eben­falls ein Strafantrag wegen Haus­friedens­bruch. Der Auf­forderung der Polizei, das Gebäude zu ver­lassen, kamen alle anwe­senden 26 Per­so­n­en im Alter von 12 bis 49 Jahren nach. Die Räu­mung ver­lief friedlich. Es kam zu keinen Auseinan­der­set­zun­gen.

Die Polizei stellte die Iden­tität der anwe­senden Per­so­n­en fest und fer­tigte gegen sie Strafanzeigen wegen Haus­friedens­bruch. Im Anschluss an die Per­son­alien­fest­stel­lun­gen kon­nten die angetrof­fe­nen Per­so­n­en ent­lassen wer­den.

Die Polizei fand im Haus unter anderem mehrere Dosen Pfef­fer­spray, die sichergestellt bzw. beschlagnahmt wur­den. Die Stadt Hen­nigs­dorf führte im Anschluss an die Räu­mung bauliche Maß­nah­men gegen das unbefugte Betreten der ehe­ma­li­gen Wäscherei durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
INFORIOT — Vom 30. 05.–1.06. wollen sich Rock­er der Vere­ini­gun­gen „Sons of Future / Nomads“ aus Zehdenick und der „Bur­gun­den“ aus Schwedt/Oder zu ein­er zweitäti­gen „Vatertagsver­längerung“ tre­f­fen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot