17. Februar 2005 · Quelle: MAZ

Bewusstsein schaffen

BELZIG Die Jugend-Antifa lädt zu einem Infor­ma­tionswoch­enende ein. Es ste­ht unter dem Mot­to “Der autoritäre Charak­ter”.

“Jed­er unter­liegt ihnen, doch kaum ein­er nimmt sie wahr. Autoritäre Ver­hal­tensweisen sind durch die Gesellschaft in jedem ver­ankert”, lautet die vor­ab aufgestellte These. Im Refer­at geht es nun darum, diese Ver­hal­tensweisen zu analysieren, sie an aktuellen Beispie­len zu begrün­den und auf Gefahren hinzuweisen. Begriffe wie “Ich, Es und Über-Ich — Gewis­sen und Triebe” wer­den basierend auf den The­o­rien von Sieg­mund Freud und Theodor W. Adorno gek­lärt und auf all­ge­mein ver­ständliche Weise widergegeben. Ziel ist es, jedem Ein­blick in den abstrak­ten Begriff des autoritären Charak­ters zu ermöglichen und so ein Bewusst­sein dafür zu schaf­fen. MAZ

Refer­at, Film und Diskus­sion “Der autoritäre Charak­ter” mor­gen, 19 Uhr, im Info-Café “Der Winkel” Belzig.

Anti-Par­ty, mit DJs Rishu und Mason, am Sonnabend, 21 Uhr, im Keller der Burg Eisen­hardt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Eröff­nung der Ausstel­lung find­et am Dien­stag, 25. Feb­ru­ar 2020, um 18 Uhr im Foy­er des Land­tages Bran­den­burg in Pots­dam statt.
Cot­tbus — Was wird uns von 2019 in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bun­des­land. Heute: Bran­den­burg mit dem Opfer­per­spek­tive e.V.
In Rod­dan führten Neon­azis im Geheimen ein Konz­ert durch. Grund: ein Lie­der­ma­ch­er mit indiziert­er Musik trat auf. Das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um erfuhr davon erst hin­ter­her, wie es jet­zt auf par­la­men­tarische Anfrage bekan­nt wurde.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot