22. April 2005 · Quelle: LR

BGS greift fünf Moldawier auf

In einem Wald­stück nahe der Ortschaft Zels wur­den gestern in den frühen
Mor­gen­stun­den fünf Men­schen vom Bun­des­gren­zschutz Forst aufgegriffen. 

Bei den vier Frauen und einem Mann han­delte es sich um moldawische
Staat­sange­hörige, die zwar moldaw­is­che Reisepässe mit Visa für Polen, jedoch
keine Aufen­thalt­ser­laub­nis für das Bun­des­ge­bi­et hat­ten. Sie wur­den in
Gewahrsam genom­men. Pol­nis­che Gren­zschützer hat­ten die deutschen Kollegen
auf den Gren­züber­tritt aufmerk­sam gemacht. Mit Hil­fe von Spürhun­den konnten
die Beamten des Bun­des­gren­zschutzes die mut­maßlich ille­galen Einwanderer
auf­greifen. Nach Abschluss der hiesi­gen Ermit­tlun­gen wer­den die Moldawier
nach Polen ausgewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Ini­tia­tive “Women in Exile” fordern Schutz für geflüchtete Men­schen und die Achtung unser­er Würde, ins­beson­dere für Frauen, Les­ben und Kinder! Sie wer­den durch Unter­bringung in Lagern gefährdet.
Am 25.11.20 von 12:00 – 15:00 Uhr rufen Women in Exile & Friends zu ein­er Kundge­bung vor dem BAMF und dem Lager Eisen­hüt­ten­stadt, (Post­straße 72, 15890 Eisen­hüt­ten­stadt) auf.
Guben — Anlässlich des 82. Jahrestages der Pogrom­nacht haben wir am 9. Novem­ber an die Opfer des Nation­al­sozial­is­mus in Guben erinnert. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot