25. April 2005 · Quelle: Inforiot

Bilder von der Frankfurter Besetzung

INFORIOT Um die Haus­be­set­zung in 

Frankfurt/Oder ging es am Mon­tag bei einem Gespräch zwis­chen den beteiligten AktivistInnen, 

der Bürg­er­meis­terin Wolle, dem Liegen­schaft­samt und der Polizei. Das Haus in der Wieckestraße 

wird nicht für das geplante soziale Zen­trum zur Ver­fü­gung ste­hen, ließen dabei die Offiziellen 

ver­laut­en. Ein eventuelles Ersat­zob­jekt wurde aber in Aus­sicht gestellt. Wie es mit der 

Haus­be­set­zung weit­er geht ist also noch unklar. Ob eine Räu­mung durch die Polizei anste­ht, kann 

eben­falls noch nicht gesagt werden. 

Die hier zu sehen­den Bilder stam­men vom Umbruc

h Bil­darchiv und wur­den bei der Beset­zungsak­tion am ver­gan­genen Sonnabend aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Frank­furt (Oder) — Die AfD stellt gerne und oft “kleine Anfra­gen” zu Vere­inen und Ini­tia­tiv­en, die sich gegen Gewalt, Recht­sex­trem­is­mus und Ras­sis­mus ein­set­zen. Zulet­zt hat es den Utopia e.V. betrof­fen. Unterze­ich­net diesen Appell! 
Frank­furt (Oder) — Die AfD Bran­den­burg stellte am 29.10.2020 eine Anfrage im Bran­den­burg­er Land­tag zu den „link­sex­trem­istis­chen Verbindun­gen des Utopia e.V. in Frank­furt (Oder)“. Dies ist kein Einzelfall! Sol­i­dar­ität mit allen betrof­fe­nen Vereinen!
Berlin/Brandenburg — Am Abend des 2. Okto­ber 1990 über­fie­len Nazis und Rechte gezielt Linke, beset­zte Häuser, Migrant*innen und Vertragsarbeiter*innen und deren Woh­nun­gen. Das Recherche­p­ro­jekt doku­men­tiert auch Fälle aus Guben und Frank­furt (Oder).

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot