2. September 2005 · Quelle: BUNDjugend Brandenburg

Bloß nicht weg werfen!

Wir haben was übrig für alte Handys.” So lautet der Werbeslo­gan von
T‑Mobile. Der Konz­ern übern­immt näm­lich das Recy­cling eines alten
oder gebrauch­sun­fähi­gen Handys. Doch nicht nur das. Wer sein altes
Handy abgibt, tut gle­ichzeit­ig etwas für einen guten Zweck. Für jedes
einge­sendete Handy spendet T‑Mobile 5 Euro an eine gemein­nützige
Organ­i­sa­tion, wie beispiel­sweise an die BUND­ju­gend Bran­den­burg.
Daher sam­melt der Umweltvere­in nun alte Mobil­tele­fone und will diese
dann selb­st zum T‑Mobile Ser­vice­cen­ter nach München schick­en, wo
die Handys recycelt wer­den.
Alle alten Handys kön­nen ab sofort, wenn vorhan­den auch mit Akku
und Ladek­a­bel, an die BUND­ju­gend Bran­den­burg,
Friedrich-Ebert-Straße 114 a in 14467 Pots­dam, geschickt wer­den.

Mehr Infor­ma­tio­nen bekommt man unter
www.bundjugend-brandenburg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Ini­tia­tive See­brücke Pots­dam bege­ht mit der heuti­gen Kundge­bung vor der let­zten diesjähri­gen Sitzung der Stadtverord­neten­ver­samm­lung den Jahrestag des Beschlusses „SICHERER HAFEN“ mit Anlass zur Freude und zur Mah­nung
Märkisch-Oder­land — Am 2.12.2019 haben vor dem Sozialamt Märkisch-Oder­land in Vier­lin­den mehr als 50 Men­schen demon­stri­ert. Sie forderten die Gesund­heit­skarte für Geflüchtete von Anfang an und die Über­weisung ihrer Sozialleis­tun­gen auf ein Kon­to.
Pots­dam – Ange­li­ka Nguyen liest, zeigt und kom­men­tiert Auss­chnitte aus ihren Tex­ten und
ihrem Doku­men­tarfilm „Brud­er­land ist abge­bran­nt”. Anschließend Gespräch mit Koray Yıl­maz-Günay. Mittwoch, 27.11.2019 um 19Uhr im T‑Werk Schiff­bauer­gasse 4e

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot