21. Mai 2003 · Quelle: MAZ

Böse Zeichen, gute Zeichen

Zum vierten Mal in einem hal­ben Jahr ist der alter­na­tive Jugendverein
Chamäleon von offen­bar recht­sex­tremen Ran­dalier­ern ange­grif­f­en wor­den. Mit­ten in
der City passierte das und im Schutz der Dunkel­heit. Doch der Vere­in will der
Gewalt nicht weichen, bewohnt das Haus, macht Ausstel­lun­gen und zeigt, dass er
dagegenhält. 

Polizei und Staat­san­waltschaft ist nichts vorzuw­er­fen: Die Ermittlungen
waren so kom­pliziert wie gründlich und ste­hen vor dem Abschluss. Aus den Spuren
wird das Mögliche geschöpft, um zumin­d­est einen der sechs Verdächtigen
“festzu­nageln”. Sollte es sich um jenen Kra­keel­er han­deln, der schon in Werder
aufge­fall­en ist und deshalb vor Gericht ste­ht, kön­nte er bald hin­ter Git­ter sein.
Dass das die rechte Szene schreckt, bleibt zu hof­fen, aber abzuwarten. Zu der
These, dass, seit die Haus­be­set­zer nicht mehr in der City präsent sind, die
Recht­en ver- stärkt ihr Unwe­sen treiben, mag man ste­hen, wie man will. In
jedem Fall gilt es zu über­legen, wie dem Vere­in als legit­imem Anlieger zu helfen
ist. Auch mit kleinen Zugeständ­nis­sen. Rol­l­lä­den etwa verhindern
eingeschla­gene Scheiben; hier kön­nte die Denkmalpflege ein­lenken. Das
Schutz-Provisorium
muss ja nicht für immer sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opfer­per­spek­tive e.V. fordert gründliche Unter­suchung der Morde in Sen­zig (Königs Wusterhausen).
Die wahn­hafte Abwen­dung von der Wirk­lichkeit in den Kreisen, die sich Ver­schwörungside­olo­gien angeschlossen haben, hat tödliche Fol­gen – im bran­den­bur­gis­chen Sen­zig für eine ganze Familie. 
Szenebekan­nte Neon­azis haben in Stahns­dorf den Shoahleugn­er Hen­ry Hafen­may­er beerdigt. Das Begräb­nis wirft Fra­gen auf. Denn Hafen­may­ers Urne wurde in das his­torische Grab des deutsch-jüdis­chen Wis­senschaftlers Max Fried­laen­der gebettet. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot