3. Juni 2007 · Quelle: Indymedia

Bombodrom neu besiedelt

(
Indy­media-Bericht
vom 02.06.2007) Am Fre­itag den 1.Juni 2007 haben 700 anti-Kriegs AktivistIn­nen um 16Uhr zwei neue Sied­lun­gen auf dem Bomben­ab­wurf­platz Kyritz-Rup­pin­er Hei­de gegrün­det. Der ehe­ma­lige Kom­man­do­turm wurde in anti-mil­i­taris­tis­chem pink gestrichen, begleit­et vom Orch­ester “Lebenslaute” und über 100 Clowns.Unter den teil­nehmerIn­nen waren viele Men­schen aus gany €pa, die an den Euromärschen und den Fahrrad­kar­a­va­nen teil­nah­men. Die Aktivistin­nen bleiben über Nacht auf den Trup­penübungsplatz, um dann am Sam­stag nach Ros­tock yur Demon­stra­tion weit­erz­u­fahren.

Faz­it der Neube­siedelun­gen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot