12. März 2019 · Quelle: Indymedia

Brandenburg Calling! Kein Platz für Nazis in Brandenburg/H!

Am 16.03 rufen Nazis in Bran­den­burg an der Hav­el zu ein­er Kundge­bung zum “Tag der poli­tis­chen Gefan­genen” auf. Dies wollen wir ihnen nicht ein­fach so durchge­hen lassen und deshalb wer­den wir auch aus Berlin zu den antifaschis­tis­chen Gegen­protesten nach Bran­den­burg reisen.

Gemein­same Anreise aus Berlin: Sam­stag 16.03.19 // 11:30 Uhr – Haupt­bahn­hof (Gleis 13), RE1

Gegenkundge­bung Bran­den­burg a.d.H.: 13:00Uhr – Neustädtis­ch­er Markt

Auf der Home­page der Ini­tia­tive wer­den Shoah Leug­nende wie Ursu­la Haver­beck und Horst Mahler zu “poli­tis­chen Gefan­genen” stil­isiert und deren Frei­heit gefordert. Mahler sitzt zur Zeit in der JVA Brandenburg/Havel seine Haft­strafe wegen Volksver­het­zung ab. Angemeldet wird die Kundge­bung von einem NPD-Funk­tionär aus Rathenow. Erwartet wer­den Nazis von NPD, III. Weg und Kam­er­ad­schaften. Auch Die RECHTE Nieder­sach­sen, die am sel­ben Tag im benach­barten Dessau-Roßlau einen Auf­marsch durch­führen will, kön­nte auf­tauchen. Vor Ort ruft die Antifa Jugend Bran­den­burg zu Gegen­protesten auf.

Kommt mit uns nach Brandenburg/Havel, um die Antifaschist*innen vor Ort zu unter­stützen und den FaschistIn­nen zu zeigen, dass es auch in Bran­den­burg kein ruhiges Hin­ter­land gibt! Wo auch immer sie ihren Anti­semitismus und ihre Men­schen­ver­ach­tung zu ver­bre­it­en ver­suchen wer­den wir ihnen ent­ge­gen­treten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Brandenburg/Havel – Am 16. März wollen Jugendliche in Bran­den­burg an der Hav­el gegen Neon­azis demon­stri­eren. Die angemelde­ten Proteste der Antifa Jugend Bran­den­burg richt­en sich gegen eine Ver­samm­lung ein­er Ini­tia­tive…
Am von-Saldern-Gym­na­si­um in Bran­den­burg an der Hav­el find­et jährlich am 09. Mai der Europatag statt. Erst­ma­lig in der Geschichte des Europatages ist ein poli­tik­er der Alter­na­tiv­en für Deutsch­land (AfD) ein­ge­laden wor­den.
Anlässlich des 22. Todestages des alter­na­tiv­en Jugendlichen Sven Beuter find­et am 20. Feb­ru­ar 2018 um 19 Uhr eine Kundge­bung an der Gedenkplat­te in der Havel­straße statt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot