30. September 2006 · Quelle: RBB

Brandenburg präsentiert sich in London

Zum Tag der Deutschen Ein­heit am 3. Okto­ber präsen­tiert sich Bran­den­burg von Sam­stag an für vier Tage in Lon­don. Am deutschen Nation­alfeiertag ist auch Min­is­ter­präsi­dent Matthias Platzeck (SPD) dort.

Wirtschaftsmin­is­ter Ulrich Jung­hanns (CDU) führt eine Del­e­ga­tion mit Unternehmern an. Am Sam­stag wer­den die Bran­den­burg-Tage sportlich mit einem Kanuren­nen eröffnet. Dazu wer­den die Olym­pi­oniken Ronald Rauhe und Tim Wiesköt­ter erwartet.

Auf einem Lon­don­er Wochen­markt gibt es Pro­duk­te aus der Mark. Die Vogelschutzwarte Buck­ow und die Roy­al Soci­ety for the Pro­tec­tion of Birds bieten “Bird Watch­ing” mit anschließen­dem Bar­be­cue an.

Für Son­ntag ist die Ver­anstal­tung “Prus­sia the unknown beau­ty” mit Vertretern der Stiftung Preußis­che Schlöss­er und Gärten und britis­chen Schlösserver­wal­tern geplant. Am Mon­tag geht es unter anderem mit ein­er Diskus­sion zum Umgang mit Migra­tion in Bran­den­burg und Großbri­tan­nien weit­er.

An diesem Tag läuft auch das Straßen­fußball­turnier und die Jugend­begeg­nung über den Noël-und-Jaque­line-Mar­tin-Fonds. Fern­er wer­den Absol­ven­ten­filme der Hochschule für Film und Fernse­hen “Kon­rad Wolf” in Pots­dam und der Filmk­lasse der Uni­ver­si­ty of West­min­ster gezeigt.

Am Dien­stag wird die Touris­mus-Mar­ket­ing Bran­den­burg GmbH (TMB) das Reise­land Bran­den­burg vor der britis­chen Rei­sein­dus­trie präsen­tieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kür­zlich bezichtigte uns der Kreisver­band der AfD in Märkisch-Oder­land einen undemokratis­chen Wahlkampf geführt zu haben und dro­hte uns sogle­ich. Dies kann als Vorgeschmack für die kün­ftige AfD-Poli­tik gegen uns gese­hen wer­den.
Der AfD-Ortsver­band lässt sich kurz und ein­fach als unser­iös und des­o­lat beschreiben. Das zeigen die fehlen­den the­ma­tis­chen Bezug­nah­men und schlechte insze­nierte bürger_innennähe.
Mit unser­er heuti­gen Beset­zungsak­tion möcht­en wir auf einige Häuser aufmerk­sam machen, die entwed­er ihrem Ver­fall preis­gegeben wer­den oder die wieder ein­mal nicht nach Konzept son­dern nach Höch­st­ge­bot verkauft wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot