27. Februar 2006 · Quelle: Junge Welt

Brandenburgische Frauenwoche

Pots­dam — Vom 2. bis 12. März find­en im Rah­men der 16. Bran­den­bur­gis­chen Frauen­woche zahlre­iche Ver­anstal­tun­gen statt

Den Auf­takt bildet am 2. März eine Fach­ta­gung unter dem Mot­to der Frauen­woche »Mit Recht und Courage – Frauen­rechte zwis­chen Anspruch und Wirk­lichkeit«, die um 10 Uhr im Tagung­shaus BlauArt auf der Insel Her­mannswerder in Pots­dam begin­nt. The­ma­tis­che Schw­er­punk­te der Kon­ferenz sind unter anderem: 95 Jahre Inter­na­tionaler Frauen­tag, Umset­zung €päis­ch­er Frauen­poli­tik auf lokaler Ebene, eigen­ständi­ge Exis­ten­zsicherung für Frauen, Men­schen­rechtsver­let­zun­gen an Frauen – Gewalt, frauen­spez­i­fis­che Ver­fol­gungs­gründe.

Die Bran­den­bur­gis­che Frauen­woche wird seit 1991 jährlich ver­anstal­tet. Organ­isiert wer­den die vielfälti­gen Ver­anstal­tun­gen wie Diskus­sions­foren, Fachkon­feren­zen, Work­shops, Ausstel­lun­gen oder interkul­turelle Begeg­nun­gen von den kom­mu­nalen Gle­ich­stel­lungs­beauf­tragten und frauen­poli­tisch Aktiv­en in den Ver­bän­den, Vere­inen, Gew­erkschaften, Parteien und der Kirche.

Im Jahr 2001 hat der Frauen­poli­tis­che Rat Land Bran­den­burg e.V. die lan­desweite Koor­dinierung der Frauen­woche über­nom­men.

Infor­ma­tio­nen zu den Ver­anstal­tun­gen im Land Bran­den­burg im Inter­net unter www.frauenrat-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.
Am 6. August richtet der Vere­in proWis­sen e.V. eine Podi­ums­diskus­sion zum The­ma Wis­senschaft mit dem Titel “Wie hal­tet ihr’s mit der Wis­senschaft” aus. Der Vere­in bietet dabei aus­gerech­net dem rech­sex­tremen AfD-Vertreter Andreas Kalb­itz ein Podi­um.
Infori­ot — Das antifaschis­tis­che „Janz Weit Draussen“ (JWD)-Camp fand am ver­gan­genen Woch­enende nun bere­its zum drit­ten Mal statt. Dies­mal schlug das Camp jedoch nicht seine Zelte am Rand des Bun­des­lan­des auf, son­dern ging direkt ins Herz von Pots­dam

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot