2. April 2014 · Quelle: Bündnis "Wittenberge Nazifrei"

Breite Unterstützung und Solidarität für „Wittenberge Nazifrei“

Countdown zum Samstag läuft / zivilgesellschaftliches Bündnis erfährt breite Unterstützung / Stellvertretender Ministerpräsident kündigt sein Kommen an

In weni­gen Tagen soll in Wit­ten­berge ein Neon­azisauf­marsch stat­tfind­en. Neon­azis im dreis­tel­li­gen Bere­ich aus mehreren Bun­deslän­dern wer­den erwartet. Doch gegen den Nazi­auf­marsch formiert sich nicht nur in Wit­ten­berge selb­st Wider­stand, son­dern dieser find­et auch bre­ite Unter­stützung und Sol­i­dar­ität aus ganz Bran­den­burg. Der Aufruf des Bünd­niss­es ‚Wit­ten­berge Naz­ifrei’ wird von vie­len Parteien, Jugend­ver­bän­den, anderen Organ­i­sa­tio­nen, sowie vie­len Einzelper­so­n­en unter­stützt.

Unter den Unter­stützen­den find­et sich auch der stel­lvertre­tende Min­is­ter­präsi­dent und Jus­tizmin­is­ter des Lan­des Bran­den­burg Hel­muth Markov (DIE.LINKE), welch­er am 05. April eben­falls nach Wit­ten­berge reisen will. In der Ver­gan­gen­heit hat­te er sich oft gegen Rechts einge­set­zt: so Unter­stützte er zusam­men mit dem Sozialmin­is­ter Baaske 2012 das Bünd­nis „Kein Ort für Neon­azis in Frank­furt (Oder)”, sowie die Bünd­nisse „Finow­furt Naz­ifrei“ und jüngst „Cot­tbus Naz­ifrei“.

Auch viele zivilge­sellschaftliche Organ­i­sa­tio­nen und Akteur_innen aus dem ganzen Bun­des­land wollen die friedlichen Massen­block­aden in Wit­ten­berge mit unterstützen.Sowohl der Lan­desju­gen­dring Bran­den­burg e.V., die Vere­ini­gung der Ver­fol­gten des Naziregimes/Bund der Antifaschis­ten (VVN/BdA) Prig­nitz und auch die zivilge­sellschaftlichen Bünd­nisse aus Cot­tbus und Frank­furt (Oder), welche bere­its erfol­gre­ich mit friedlichen Massen­block­aden Nazi­aufmärsche ver­hin­dert haben, gehören zu den Unterstützer_innen.

Wir sind begeis­tert von der bre­it­en Unter­stützung aus Wit­ten­berge und ganz Bran­den­burg. Gemein­sam wer­den wir es schaf­fen den Neon­azi­auf­marsch so ver­hin­dern. Nicht zulet­zt die Unter­stützung des stel­lvertre­tenden Min­is­ter­präsi­den­ten und Jus­tizmin­is­ters zeigt das die antifaschis­tis­chen Block­aden von einem bre­it­en gesellschaftlichen Kon­sens getra­gen wer­den.“ so Thomas Müller, Sprech­er des Bünd­niss­es.

Es sind um den Bahn­hof herum und in der Innen­stadt ab 9 Uhr mehrere Gegenkundge­bun­gen angemeldet. Weit­ere Infor­ma­tio­nen und den Aufruf des Bünd­niss­es find­en sich unter wittenbergenazifrei.blogsport.eu

02.04.2014 Bünd­nis “Wit­ten­berge Naz­ifrei”
Kon­takt: wittenbergenazifrei@riseup.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — Gestern wurde der bekan­nte Neon­azi Sandy L. vor dem Landgericht Neu­rup­pin wegen mehrerer rechter Gewalt­tat­en zu ein­er Haft­strafe von 2 Jahren und 4 Monat­en verurteilt. Der Mitangeklagte Raiko K. erhielt eine Frei­heit­strafe von 9 Monat­en,
In ver­schiede­nen Gemein­den im West­en Bran­den­burgs wur­den am Fre­itag­mor­gen mehrere flüchtlings­feindliche Plakate an Ort­sein­gangss­childern fest­gestellt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot