9. März 2005 · Quelle: Berliner Zeitung

Bundesweites Schulprojekt gegen Antisemitismus

(Berlin­er Zeitung) POTSDAM. Ins­ge­samt elf Schulen aus Bran­den­burg, Berlin und Dres­den sind an
dem neuen, bun­desweit­en Pro­jekt “Youth Leader gegen Anti­semitismus”
beteiligt — darunter die Pots­damer Rosa-Lux­em­burg-Schule. Jew­eils sechs bis
acht aus­gewählte Schüler der acht­en und neun­ten Klassen sollen dabei -
angelehnt an ver­gle­ich­baren Pro­gram­men aus den USA — in den näch­sten zwei
Jahren trainieren, wie man aktiv und selb­st­be­wusst gegen anti­semi­tis­chen
Ten­den­zen auftritt. Zu den Teil­nehmern gehören auch ara­bis­chstäm­mige junge
Leute. Getra­gen wird das am Dien­stag vorgestellte Pro­jekt von der
Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Amer­i­can Jew­ish Com­mit­tee, dem Zen­trum für
Anti­semitismus­forschung und Berlins Lan­desin­sti­tut für Schule und Medi­en.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Ini­tia­tive See­brücke Pots­dam bege­ht mit der heuti­gen Kundge­bung vor der let­zten diesjähri­gen Sitzung der Stadtverord­neten­ver­samm­lung den Jahrestag des Beschlusses „SICHERER HAFEN“ mit Anlass zur Freude und zur Mah­nung
Märkisch-Oder­land — Am 2.12.2019 haben vor dem Sozialamt Märkisch-Oder­land in Vier­lin­den mehr als 50 Men­schen demon­stri­ert. Sie forderten die Gesund­heit­skarte für Geflüchtete von Anfang an und die Über­weisung ihrer Sozialleis­tun­gen auf ein Kon­to.
Pots­dam – Ange­li­ka Nguyen liest, zeigt und kom­men­tiert Auss­chnitte aus ihren Tex­ten und
ihrem Doku­men­tarfilm „Brud­er­land ist abge­bran­nt”. Anschließend Gespräch mit Koray Yıl­maz-Günay. Mittwoch, 27.11.2019 um 19Uhr im T‑Werk Schiff­bauer­gasse 4e

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot