6. Februar 2007 · Quelle: MAZ

Demonstration gegen “Rechts” verlief störungsfrei

Die am Sam­stag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.45 Uhr in Oranien­burg stattge­fun­dene Demon­stra­tion gegen „Rechts“ ver­lief störungs­frei. Zu der Demon­stra­tion hat­ten Schüler und Schü­lerin­nen des Oranien­burg­er Luise-Hen­ri­et­ten-Gym­na­si­um unter dem Mot­to „Weg mit dem Braunen Dreck“ aufgerufen. Vom Aus- und gle­ichzeit­ig End­punkt der Demon­stra­tion am Runge-Gym­na­si­um/Bahn­hofsvor­platz, zogen die etwa 50 Teil­nehmer über die Stral­sun­der-, Bernauer-, Berlin­er-, Bre­ite-, Hav­el-, Berlin­er- Lehnitz- und Willy-Brandt-Straße wieder zurück zum Aus­gangspunkt, wo eine Abschlusskundge­bung gehal­ten wurde. Während des gesamten Zeitraums des Aufzuges reg­istri­erten die Ein­satzkräfte der Polizei keine Zwis­chen­fälle. Im Stadt­ge­bi­et Oranien­burg kam es zu leichteren Verkehrs­be­hin­derun­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Wenn wir an das Jahr 2018 zurück­denken schweifen die Gedanken schnell in die Ferne – Chem­nitz und Köthen sind noch immer präsent, in Bran­den­burg denkt man eher an das ewige Prob­lemkind Cot­tbus als den Barn­im. Eine Auswer­tung lohnt trotz­dem.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
Eber­swalde – In der zweit­en Aus­gabe nimmt sich die Kolumne aus dem Dschun­gel das Dog­ma der Nach­haltigkeit, mit welchem sich Stadt, Stud­is und Hochschule in Eber­swalde Schmück­en, zur Brust.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot