25. Oktober 2004 · Quelle: MOZ

Demonstration verlief ohne Störungen

Bernau (MOZ) Unter dem Mot­to “Antifa is not crime” sind am
Sonnabend­nach­mit­tag rund 85 Jugendliche durch die Bernauer Innenstadt
gezogen. 

Die knapp ein­stündi­ge Demon­stra­tion über die Breitscheid‑, Weißenseer‑,
Berlin­er und Hus­siten­straße wurde von einem strak­en Polizeiaufgebot,
darunter einem Hub­schrauber, begleit­et. Zwis­chen­fälle habe es nicht
gegeben, teile die Sprecherin der Polizei, Mar­ti­na Schaub, am Sonntag
mit. 

Mit Flug­blät­tern und in Gesprächen hat­te Eva Maria Rebs vom Net­zw­erk für
Tol­er­anz und Weltof­fen­heit zuvor die Demon­stran­ten zu Gewaltfreiheit
aufgerufen.
Bere­its am Fre­itagabend trafen sich rund 100 rechts­gerichtete Jugendlich
vor dem Bernauer Bahn­hof. Der anschließende Marsch durch die
Hus­siten­stadt ver­lief eben­falls friedlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am let­zten Mon­tag ver­sam­melten sich 30 Men­schen vor der Eber­swalder Aus­län­der­be­hörde um gegen eine gefürchtete Abschiebung ein­er Eber­swalder Fam­i­lie nach Tschetsche­nien zu protestieren.
Aktion am Mon­tag, 21.02.2022 vor der Aus­län­der­be­hörde in Eber­swalde um 10.00 Uhr 
Die Ini­tia­tive Bürger*innenasyl Barn­im verurteilt die Abschiebung eines 20jährigen und die ver­suchte Abschiebun­gen ein­er Fam­i­lie vom 20.12.2021 in Eber­swalde auf das Schärfste. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot