25. Oktober 2004 · Quelle: BM

Rechte Brandstifter schnell ermittelt

(BM) Schwedt — Ein Brand in einem linken Schwedter Jugend­club ist von vier
Män­nern aus der recht­en Szene gelegt wor­den. Sie wur­den laut Polizei
inner­halb weniger Stun­den ermit­telt. Die Täter hat­ten in der Nacht zu
Sonnabend Teile der Innenein­rich­tung angesteckt. Gegen einen der
Tatverdächti­gen wurde bere­its Haft­be­fehl erlassen, für die anderen drei
wurde er beantragt.

Neon­azis set­zten linken Jugend­club in Brand

(Berlin­er Zeitung) FRANKFURT (ODER). Neon­azis haben in der Nacht zu Sonnabend in Schwedt
(Uck­er­mark) Teile eines Jugend­clubs, der von Anhängern der linken Szene
besucht wird, in Brand geset­zt. Wie das Polizeiprä­sid­i­um Frank­furt (Oder) am
Son­ntag mit­teilte, wur­den die Tatverdächti­gen inner­halb weniger Stun­den
ermit­telt. Die Her­anwach­senden, die der örtlichen recht­en Szene ange­hören,
seien vor­läu­fig festgenom­men wor­den. Gegen einen der Verdächti­gen sei
Haft­be­fehl erlassen wor­den, für die drei anderen beantragt wor­den. Per­so­n­en
kamen nicht zu Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Frank­furt (Oder) — Vor dem Hin­ter­grund des Anschlags in Halle, der zwei Men­schen das Leben kostete, ruft das Bünd­nis „Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)“ zu ein­er Kundge­bung am Fre­itag den 11.10.2019 ab 18 Uhr auf dem oberen Brun­nen­platz auf
Schon in der Ein­leitung wird deut­lich: Die AfD fokussiert sich in ihrem Wahl­pro­gramm zur bran­den­bur­gis­chen Land­tagswahl 2019 auf die preußis­che Geschichte und reizt dieses The­ma bis zum Let­zten aus.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot