14. Oktober 2011 · Quelle: Siempre Antifascista

Der Kampf geht weiter!

 

Europa rückt nach rechts. Neurechte, soge­nan­nte recht­spop­ulis­tis­che Parteien befind­en sich europaweit im Aufwind. Ob die „Wahren Finnen“, die „Schwe­den­demokrat­en“, Geert Wilder‘s Par­tij voor de Vri­jheid („Partei für die Frei­heit“, Nieder­lande) oder die ungarische Fidész-Partei unter Vik­tor Òrban: der Par­la­ment­seinzug durch teils beachtliche Wahler­folge erfasst nahezu alle Teile Europas.

In Deutsch­land agieren neuge­grün­dete kon­ser­v­a­tiv-rechte Parteien wie „Die Frei­heit“ und „Pro Deutsch­land“ und suchen den Schul­ter­schluss mit ras­sis­tis­chen Parteien wie dem Vlaams Belang (Bel­gien) und der Frei­heitlichen Partei Öster­re­ichs. Die Zeit­en für das Fis­chen in recht­skon­ser­v­a­tiv­en Gewässern scheinen gün­stig: ökonomis­che und soziale Krisen bedro­hen die alteinge­sessene „white mid­dle class­es“ ganz­er Staat­en. Aus Furcht vor dem sozialen Abstieg und der ökonomis­chen Ungewis­sheit etabliert sich eine neue Form des Ras­sis­mus, die das ide­ol­o­gis­che Fun­da­ment rechter Agi­ta­tion darstellt: der Kul­tur­al­is­mus.

Weit­er: http://siempre.red-skins.de/festival/siempre-antifascista-2010-aufruf.html

INFOTOUR

Auch dieses Jahr ver­anstal­tet das Siem­pre Antifascista Bünd­nis wieder eine Info­tour
- The­men­schw­er­punkt ist der europaweit erstark­ende Recht­spop­ulis­mus.

Europa rückt nach rechts: bei den meis­ten europäis­chen Par­la­mentswahlen errin­gen recht­spop­ulis­tis­che Parteien Achtungser­folge und ver­net­zen sich zunehmend europaweit- von den Nieder­lan­den und Öster­re­ich bis nach Deutsch­land und Israel. Die „klas­sis­chen“ Rechtsparteien wie die NPD und ihre altgediege­nen neon­azis­tis­chen Schwest­er­parteien scheinen für das recht­skon­ser­v­a­tive Wähler_innenklientel keine wählbare Alter­na­tive darzustellen. Der mod­ernisierte Kul­tur­ras­sis­mus eines Sar­razin bis hin zu dem eines Geert Wilders (Nieder­lande) ist mehrheits­ge­sellschafts­fähig und beflügelt die „Kreuzrit­ter“ mit ihren Ressen­ti­ments in Fron­stel­lung gegenüber einem ange­blich archais­chen, rückschrit­tlichen Islam zu gehen. Was jedoch bedeutet Recht­spop­ulis­mus und wie ver­sucht er sich vom Neon­azis­mus abzu­gren­zen? Die Ver­anstal­tung stellt euch die inter­na­tionalen Net­zw­erke der selb­ster­nan­nten „Vertei­di­ger des Abend­lan­des“ vor und gibt Ideen für kreativ­en und inhaltlichen Wider­stand gegen den mod­ernisierten Ras­sis­mus.

*Anschließend informieren wir euch über den antifaschis­tis­chen Wider­stand anlässlich
Polens größten Neon­azi-Auf­marsch am 11.November 2011 in Warschau. Aler­ta
Antifascista!*

Mit Referent_innen von Siem­pre Antifascista [Berlin]

Ver­anstal­tungs­dat­en — Über­sicht:

9.9.: Den Haag (Hol­land) www.afan.dds.nl/denhaag/
10.9.: Nijmegen (Hol­land) http://www.afanijmegen.org/?p=721
6.10.: Mer­an (Italien)/Ost West Club 18.00 Uhr
7. 10. Ham­burg — Antifa-Café Hafen­straße http://antifacafehamburg.blogsport.de/
8. 10. Neubran­den­burg — AJZ http://www.stoerungsmelder.info/ajz/start/
15. 10. Ros­tock — 19:00 — Cafe Medi­an http://awiro.blogsport.de/2011/09/20/si
18. 10. Berlin — 18:00 — Fest­saal
Nation­al­is­mus, Anti­semitismus, Homo­pho­bie — Die Rechte in Polen
20. 10. Berlin — Ban­di­to-Tre­sen
21. 10. Cot­tbus — qua­si­MONO, Blat­twerk e. V.
22. 10. Leipzig — Giesz­er­straße 16 http://www.gieszer16.org/start.php
26. 10. Berlin — K9
Nazi­auf­marsch in Warschau und die Rechte in Polen
30. 10. Pots­dam — 18:30 — PoliTre­sen, Black Fleck
02. 11. Berlin — 20:00 — Sama32

 

 

FESTIVAL

Fre­itag 4.11.2011 SO36 Berlin :

- The Valkyr­i­ans (Finn­land, Ska)

- Jok­er­face (Ital­ien, Ska)

- Red Union (Ser­bi­en, Street­punk)

- Enraged Minor­i­ty (D, AFA-Street­punk)

- Frei Schnau­ze (D, Punk)

Ein­lass: 19.00 Uhr Beginn (pünk­tlich!): 20.00 Uhr

Sam­stag 5.11.2011 Spartacus/Frei.Land Babels­berg :

- Skaos (Deutsch­land, Ska/2Tone)

- La Pre­mière Ligne (Mil­i­tant Rap aus den Paris­er Ban­lieues)

- Hors Con­t­role (Frankre­ich, AFA-Oi!)

- Stage Bot­tles (Frank­furt am Main/AFA-Oi!/Streetpunk)

- S‑Molest (Ital­ien, AFA-Oi!)

- My Ter­ror (Düsseldorf/Hardcore)

Ein­lass: 18.00 Uhr Beginn (pünk­tlich!): 19.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot