27. Februar 2003 · Quelle: BM

Deutlich geringere Strafen gefordert

(BM) Neu­rup­pin


Im Prozess um den Tod eines Rus­s­land­deutschen in Witt­stock (Ost­prig­nitz-Rup­pin) haben die Vertei­di­ger deut­lich gerin­gere Strafen und
sog­ar Freis­pruch für die Angeklagten gefordert. Einige Anwälte zweifel­ten vor dem Landgericht Neu­rup­pin an, dass ihre Man­dan­ten in den Angriff mit einem Feld­stein auf zwei Aussiedler ver­wick­elt waren. Am Mon­tag hat­te die Staat­san­waltschaft für vier Angeklagte Haft­strafen zwis­chen vier und zwölf Jahren gefordert.

 

Witt­stock-Prozess: Vertei­di­ger will Freis­pruch

 

(Berlin­er Zeitung) NEURUPPIN. Im Prozess um den gewalt­samen Tod eines Rus­s­land­deutschen aus
Witt­stock hat der Vertei­di­ger des Haup­tangeklagten Freis­pruch gefordert. Der
22-jährige Patrick S. könne nicht der Mann gewe­sen sein, der den Stein auf
das Opfer warf, sagte der Anwalt am Dien­stag im Landgericht Neu­rup­pin. Für
die vier Mitangeklagten sollte es geringe Frei­heitsstrafen geben. Der
Staat­san­walt hat­te für Patrick S. am Vortag zwölf Jahre Gefäng­nis gefordert.
Nach sein­er Ansicht hat­te Patrick S. im Mai 2002 vor ein­er Tanz­gast­stätte
den Stein auf den Rus­s­land­deutschen gewor­fen und ihn dadurch getötet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Nach Schlägereien von Män­ner­grup­pen unter­schiedlich­er Nation­al­ität woll­ten Neon­azis gestern in Rheins­berg ein flüchtlings­feindlich­es Sig­nal set­zen. Doch ihre angemeldete Kundge­bung ver­puffte am Gegen­protest.
Gestern gedacht­en ca. 60 Per­so­n­en in Neu­rup­pin Emil Wend­land und set­zten ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt.
Wir rufen dazu auf sich am 01. Juli 2020 ab 18:00 Uhr am Rosen­garten, dem zen­tralen Gedenko­rt für Emil Wend­land, einzufind­en, diesem würdig zu Erin­nern und ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt zu set­zen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot