25. Mai 2003 · Quelle: MOZ

DGB befürchtet Aus für Jugendverbände

Pots­dam (ddp-lbg). Der DGB befürchtet das Aus für mehrere Bran­den­burg­er Jugend­ver­bände auf­grund fehlen­der För­der­mit­tel vom Land. Wegen ein­er Ver­fü­gung des Pots­damer Finanzmin­is­teri­ums könne das Bil­dungsmin­is­teri­um die bere­its im Nach­tragshaushalt beschlosse­nen För­der­mit­tel für die Jugen­dar­beit im Land nur zu 75 Prozent bewil­li­gen, sagte DGB-Lan­desju­gend­sekretär Daniel Wucherpfen­nig am Don­ner­stag in Pots­dam. Wenn die ursprünglich zuge­sagten Mit­tel nicht
fließen, bedeute dies «mit Sicher­heit das endgültige Aus für viele Jugendverbände
in Brandenburg». 

Es sei zu befürcht­en, dass die zurück­ge­hal­te­nen Mit­tel in Höhe von rund 390.000 Euro des Gesamt­bud­gets «der näch­sten Haushaltssperre zum Opfer fall­en», befürchtete Wucherpfen­nig. Die Jugen­dar­beit in Bran­den­burg sei schon jet­zt durch die mit dem Nach­tragshaushalt beschlosse­nen Kürzun­gen «an der Gren­ze der Hand­lungs­fähigkeit ange­langt». Nun wür­den zusät­zlich Bil­dungs­maß­nah­men, inter­na­tionale Begeg­nun­gen und Jugend­grup­pen­leit­er­aus­bil­dun­gen für junge Men­schen erhe­blich eingeschränkt. 

Wegen der fehlen­den Förderbeschei­de befän­den sich Jugend­grup­pen unter anderem der Kirchen, der Feuer­wehr und der Pfadfind­er «in ein­er gefährlichen Hängepar­tie», sagte Wucherpfen­nig. Er fügte hinzu: «Let­ztlich dro­ht sog­ar der
Konkurs einzel­ner Verbände».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Die Demon­stra­tion am 3.1. richtet sich gegen eine Coro­n­apoli­tik die Prof­it­in­ter­essen vor effek­tiv­er Pan­demiebekämp­fung stellt und gegen die Proteste von Coronaleugner*innen, Nazis und Ver­schwörungs­gläu­bi­gen am Montagabend. 
Am let­zten Mon­tag waren in Pots­dam über 700 Men­schen auf der Straße, ohne sich und andere vor dem Coro­n­avirus zu schützen. Unter den Teilnehmer*innen waren nicht Spaziergänger*innen, son­dern Coronaleugner*innen, Verschwörungs-ideolog*innen.
Anlässlich des “Inter­na­tionalen Tages der Migrant:innen” und in Anlehnung an die Kam­pagne #Grue­nes­Licht­Fuer­Auf­nahme rufen die  Ini­tia­tiv­en “Women in Exile”, “Pots­dam Kon­voi” und die “See­brücke  Pots­dam” zu ein­er Demon­stra­tion auf.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot